UFC Attergau mit Kantersieg in Vöcklabruck

Zum Duell der Gegensätze kam es in Runde 19 der 1. Klasse Süd zwischen dem Vöcklabrucker SC und dem UFC Attergau. Während die Heimischen aus Vöcklabruck tief im Absteigskampf stecken und jeden weiteren Punkt benötigen, um die Abstiegszone zu verlassen, sind die Gäste aus Attergau an der Tabellenspitze zu finden. Diese teilt man sich zwar punktemäßig mit Zipf und Steyrermühl, die Haberl-Elf hat jedoch bisher ein Spiel weniger absolviert. Mit einem 5:1 Auswärtssieg feiert der UFC in Vöcklabruck einen weiteren Sieg und bleibt damit weiterhin auf Tabellenplatz eins.

 

Remis zur Halbzeit

Schiedsrichter der Partie war Jürgen Rathner vor rund 120 Zusehern im Volksbank-Stadion in Vöcklabruck. Die Gäste aus Attergau erwischten den etwas besseren Start und konnten schon früh immer wieder offensiv Akzente setzen. Nach 15 Minuten ging man dann auch durchaus verdient mit 1:0 in Führung. Simon Sagerer ließ mit einem guten Distanzschuss VSC-Goalie Hütter keine Chance. Die Heimischen präsentierten sich allerdings in Halbzeit eins ebenfalls sehr positiv und wurden über Konter immer wieder gefährlich. Ein solcher führte nach knapp einer halben Stunde dann auch zum Ausgleich, den Petar Cotic schließlich abschloss. Bis zur Halbzeit konnten beide Teams noch gute Möglichkeiten vorfinden, schlussendlich ging es aber mit 1:1 in die Pause.

Attergau feiert Kantersieg

Nach Wiederbeginn konnte sich der UFC Attergau dann aber immer mehr Spielanteile sichern und übernahm schließlich das Kommando. Der stark aufspielende Michael Binder besorgte in Minute 53 dann auch bereits die erneute Führung für Attergau. Lediglich fünf Minuten später war es dann Stürmer Hemetsberger, der prompt auf 3:1 stellen konnte. Danach spielte nur noch der UFC, erspielte sich Chance um Chance und hätte zu Beginn der Schlussviertelstunde durch Hemetsberger gleich zweimal die hochkarätige Gelegenheit, noch höher in Führung zu gehen. Der Stürmer scheiterte jedoch etwas fahrlässig. In Minute 85 war es dann aber doch noch so weit, als der eingewechselte Fabio Födinger sein Kampfmannschaftsdebüt gleich mit seinem ersten Treffer krönen konnte. Kurz vor Ende dieses Spiels konnte Johannes Hemetsberger dann doch noch ein weiterer Tor bejubeln. Der Stürmer machte seine vorher vergebenen Chancen wieder gut und besorgte mit einem schönen Lupfer den Endstand von 5:1 für den UFC Attergau. Aufgrund des Remis von Zipf gegen Frankenmarkt beträgt der Vorsprung des UFC bei einem Spiel weniger nun zwei Zähler.

Wolfgang Haberl, Trainer UFC Attergau:
„Das Unentschieden zur Pause war durchaus gerecht, der Gegner hat stark gekämpft und wurde immer wieder gefährlich. Nach der Pause waren wir aber dann klar die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Wir können Woche für Woche immer wieder frische Kräfte von der Bank bringen und steigern uns dann gar noch, ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft“

Beste Spieler:

UFC Attergau: Michael Binder (RM) Florian Thomae (TW)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter