Dritter Sieg in Serie! ATSV Rüstorf nimmt Tabellenspitze ins Visier

ATSV Rüstorf
ASKÖ Raika Gosau

In der 1. Klasse Süd empfing der ATSV Rüstorf in der 19. Runde die ASKÖ Raiffeisen Gosau und wollte ihren aktuell guten Lauf fortsetzen. Die Mannen von Trainer Heinz Zoister konnten ihr Vorhaben am Ostermontag mit einem 4:1-Erfolg realisieren und sind nach dem dritten Sieg in Serie vom möglichen Relegationsplatz lediglich durch drei Punkte sowie von Tabellenführer Attergau nur durch fünf Zähler getrennt. Die Gosauer hingegen schweben nach der dritten Pleite am Stück in Abstiegsgefahr.


Goalgetter bringt Gäste früh in Führung

Nach einem souveränen 4:0-Sieg im Hinspiel hatte die Gästeelf um Spielertrainer Marian Adam im Waldstadion die Nase früh vorne. Nur zehn Minuten waren gespielt, als Miroslav Grom ins Schwarze traf und mit seinem 19. Saisontreffer auf 0:1 stellte. Der ATSV musste den Schock zunächst verkraften und lief dem Rückstand fortan vergeblich hinterher. Die Gäste behaupteten die Führung und liebäugelten mit dem ersten "Dreier" im Frühjahr. Nachdem Christoph Ohler bzw. Markus Egger und Josip Lucic Gelb gesehen hatten, ging es mit einer knappen Gosauer Führung in die Pause.

Zoister-Elf mit fulminantem Finish

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kuntner hofften die heimischen Fans unter den rund 150 Besuchern auf die Wende. Die Hausherren krempelten die Ärmel hoch und stemmten sich gegen die drohende Niederlage, der Ausgleich wollte der Zoister-Elf zunächst aber nicht gelingen. Dem ATSV lief die Zeit davon, in der Schlussviertelstunde schlugen die Rüstorfer dann aber gnadenlos zu. Zunächst verwandelte der eingewechselte Gabor Valla einen Elfmeter. Vier Minuten später versenkte auch Bernhard Hofmann die Kugel im ASKÖ-Gehäuse. Die Zoister-Elf hatte das Match gedreht, die Siegerstraße erreicht und ließ sich davon nicht mehr abbringen. In Minute 88 zeigte der Unparteiische im Gosauer Strafraum erneut auf den Punkt - Valla schnappte sich den Ball und verwertete auch den zweiten Strafstoß. In der Nachspielzeit durfte auch Sebastian Spiesberger sich als Torschütze feiern lassen, fixierte der formstarke Mittelfeldspieler den 4:1-Endstand. Beide Mannschaften müssen am kommenden Samstag wieder ran. Die ASKÖ Gosau empfängt Schlusslicht Vöcklabruck zu einem "Sechs-Punkte-Spiel", die Zoister-Elf ist in Attnang zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter