FC Altmünster zwingt Bauer-Elf in die Knie

Zum Auftakt der 24. Runde der 1. Klasse Süd empfing der FC Altmünster den TSV Frankenmarkt. Am Freitagabend trafen im Traunsteinstadion zwei Nachbarn aus dem Mittelfeld der Tabelle aufeinander, die in den zehn bisherigen Rückrundenspielen nur zwei Niederlagen einstecken mussten. Nach einem 2:0-Auswärtserfolg im Hinspiel behielt der FCA auch vor heimsicher Kulisse die Oberhand, setzte sich mit 3:2 durch und ist seit bereits sieben Runden ungeschlagen. Die Gästeelf von Coach Josef Bauer hingegen musste binnen fünf Tagen den Platz zum zweiten Mal als Verlierer verlassen.

 

Gäste mit früher Führung - Zrinyi gleicht mit dem Pausenpfiff aus

Nach wenigen Minuten hatten die Gäste die Nase vorne. Die Altmünsterer Abseitsfalle schnappte nicht zu, Gökhan Özkan lief alleine auf das FCA-Gehäuse zu und brachte den Ball zum 0:1 unter. Die Heimelf von Trainer Lukas Huemer schüttelte das frühe Gegentor aus den Kleidern und bestimmte fortan das Geschehen. Die Altmünsterer kreierten einige Chancen, Manuel Märzendorfer und Dejan Erak konnten gute Möglichkeiten aber nicht nutzen. Als es bereits nach einer knappen Frankenmarkter Pausen-Führung aussah, brandete im Stadion doch noch Jubel auf. Andreas Lahninger schlug in Minute 45 auf der linken  Seite einen Stanglpass, den Miklos Zrinyi zum 1:1-Halbzeitstand verwertete.

 

Huemer-Elf dreht Spiel

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Schlesinger fand der FCA gut in die Partie und verzeichnete auch im zweiten Durchgang mehr Spielanteile. Nach einer Stunde drehte die Huemer-Elf das Match, als Dominik Mühlbacher einen Freistoß aus 18 Metern mit links im langen Eck versenkte. Die Hausherren blieben am Drücker und schlugen in Minute 72 erneut zu. Nach einem Angriff über die linke Seite und einer Flanke von Florian Schusterbauer, war es abermals Zrinyi, der das Leder direkt nahm und auf 3:1 erhöhte. Doch 180 Sekunden später war der TSV zurück im Spiel. Thomas Lassl wurde auf der rechten Seite in Szene gesetzt, der Kapitän zog aus spitzem Winkel ab und versenkte die Kugel. Nach dem Anschlusstreffer intensivierte die Bauer-Elf ihre Offensivbemühungen, in der Schlussphase war der FCA der Entscheidung jedoch näher, als die Gäste dem Ausgleich. Da Mühlbacher und Schusterbauer in aussichtsreicher Position den Ball nicht im TSV-Kasten unterbrachten, blieb es beim 3:2.

Leopold Moser, Funktionär FC Altmünster:
"Unsere Mannschaft hat eine anständige Leistung abgeliefert und einen verdienten Sieg gefeiert. Im Frühjahr läuft es nicht schlecht, die vielen Unentschieden haben uns aber nicht weitergeholfen. Mit einigen Siegen mehr hätten wir im Kampf um den Relegationsplatz mitmischen können, haben aber leider unnötig Punkte liegenlassen."

 

Die Besten:  Miklos Zrinyi und Florian Schusterbauer (beide Altmünster)

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter