Spätes Tor beschert ASKÖ Gosau ersten Auswärtssieg seit 28. Oktober 2018

SV Scharnstein
ASKÖ Raika Gosau

Vor heimischer Kulisse traf der SV Wolf System Scharnstein in der sechsten Runde der 1. Klasse Süd auf die ASKÖ Raiffeisen Gosau. Der Aufsteiger hat sich einen Stock höher bislang gut präsentiert, am Sonntagnachmittag fand eine stolze Scharnsteiner Serie aber ihr Ende. Nach sieben Heimsiegen am Stück musste sich der SV mit 0:1 geschlagen geben und den eigenen Platz erstmals seit 23. März als Verlierer verlassen. Die Gästeelf von Neo-Trainer Roland Bärnthaler hingegen konnte in der Wolf System Arena den Auswärtsfluch bannen. Nach nur einem Punkt aus den letzten acht Auswärtsspielen feierten die Gosauer in der Fremde den ersten Sieg seit 28. Oktober 2018 und verließen mit dem zweiten Saison-"Dreier" die Abstiegszone.


Ereignisarme erste Halbzeit

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Postlbauer bekamen die Zuschauer ein vorsichtiges Abtasten zu sehen. Nach einer Viertelstunde fanden die Hausherren die erste Chance vor, als Gästegoalie Georg Simentschitsch nach einer Freistoßflanke von Max Mahringer den Ball nicht feshalten konnte, der Aufsteiger konnte diese Gelegenheit aber nicht nutzen. Auch in der Folge taten sich beide Teams schwer, Torgefahr zu erzeugen, kam es hüben wie drüben nicht wirklich zu rassigen Strafraumszenen. In Minute 33 parierte SV-Schlussmann Martin Lachmair einen Freistoß von Miroslav Grom, Bärnthaler hatte das 0:1 vor Augen, der Gosauer Spielertrainer köpfte den Ball aber dem Goalie in die Hände. Nach 45 ereignisarmen Minuten ging es torlos in die Pause.

Entscheidung in Minute 85

Auch nach Wiederbeginn waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Im zweiten Durchgang stand Kampf und Krampf weiterhin im Vordergrund, musste der Unparteiische in diesem Match nicht werniger als acht Spieler verwarnen. In der Folge fand der Aufsteiger etwas besser ins Spiel und nach 70 Minuten die Chance zur Führung vor, nach einem Gestochere brachte Fevzi Yildirim in aussichtsreicher Position den Ball aber nicht im Gästetor unter. Als es bereits nach einer Nullnummer aussah, gelang der ASKÖ der "Lucky Punch". Alexander Grill war es, der in Minute 85 die Gäste auf die Siegerstraße brachte. Da der eingewechselte Benedikt Kronberger in der Nachspielzeit eine Ausgleichschance nicht nutzen konnte, feierte die Bärnthaler-Elf den ersten Auswärtssieg seit nahezu einem Jahr. Beide Mannschaften greifen am kommenden Sonntag wieder ins Geschehen ein. Die ASKÖ Gosau empfängt die Kicker aus Steyrermühl, der Aufsteiger trifft in Frankenmarkt auf den Tabellenführer.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter