ASKÖ Gosau mit verdientem Heimsieg

In Runde neun der 1. Klasse Süd empfing am Samstag die ASKÖ Gosau den SV Bad Goisern. Die Gäste aus Bad Goisern gingen als wohl klarer Favorit in diese Partie, galt die Stadler-Elf im Vorfeld der Partie als heimlicher Tabellenführer, hat man durch die Absage letzte Woche im Spiel gegen Nachzügler Ebensee, bei einem Spiel weniger lediglich zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Zipf. Die Heimischen aus Gosau hingegen hinken bisher etwas hinterher, stehen drei Siegen fünf Niederlagen gegenüber, was Tabellenplatz zehn bedeutet. Dennoch sollte es eine kleine Überraschung geben, setzen sich am Ende die Heimischen klar mit 3:0 durch.

Torlose erste Halbzeit

Schiedsrichter der Partie war Christian Laimer vor rund 300 Zusehern in der Dachstein-West-Arena in Gosau. Eben jenen wurde in Halbzeit eins eine offene Partie geboten, in der beide Teams immer wieder auch zu Torchancen kommen sollten. Schon früh konnten beide Mannschaften erste Annäherungsversuche auf das gegnerische Tor unternehmen, hatte Gosau bald zweimal Glück, nachdem zweimal ein Stangler Gefahr bedeutete, jedoch beide Male knapp kein Abnehmer in der Mitte gefunden wurde. Auf der Gegenseite des Platzes hatte aber auch Gosau die ein oder andere gute Chance auf das Führungstor und hätte unter Umständen auch einen Elfmeter zugesprochen bekommen können, Schiedsrichter Laimer ließ bei einer strittigen Situation im Gäste-Strafraum jedoch weiterspielen. Damit ging es nach 45 Minuten schlussendlich mit 0:0 zurück in die Kabinen.

Klarer Heimerfolg

Nach dem Seitenwechsel konnte Gosau einen Auftakt nach Maß hinlegen, war es bereits nach 48 Minuten Markus Stuhlar, der mit dem Treffer zum 1:0 die Heimischen auf Schiene brachte. Gosau übernahm fortan immer mehr das Kommando und konnte wenige Minuten später bereits das zweite Tor durch Top-Torjäger Miroslav Grom nachlegen. Damit schien die Partie praktisch schon früh vorentschieden, konnte Bad Goisern infolge überhaupt nicht mehr zusetzen und blieb in Halbzeit zwei überwiegend ohne gefährliche Offensivaktionen. Nicht so die Heimischen, die im zweiten Spielabschnitt klar die bessere Mannschaft waren und schließlich in der Nachspielzeit gar noch das 3:0 durch Spielertrainer Roland Bärnthaler erzielen konnten. Damit war es am Ende ein verdienter 3:0 Heimsieg des ASKÖ Gosau, die somit nach Punkten an der oberen Tabellenregion anschließen können.

Markus Egger, Sektionsleiter ASKÖ Gosau:

„Halbzeit eins war durchaus ausgeglichen, hätten beide Mannschaften durchaus den Führungstreffer erzielen können. Nach der Pause sind wir natürlich perfekt gestartet und ließen danach Bad Goisern nicht mehr ins Spiel kommen. Aufgrund der zweiten Halbzeit war es dann sicher ein verdienter Sieg für uns.“

Die Besten:

Gosau: Georg Simentschitsch (TW), Thomas Kressl (LM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter