Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Mitte-Ost

Union Prambachkirchen: Mit Heimkehrer in die Rückrunde

Die Union Prambachkirchen ist zumeist in der unteren Tabellenregion präsent, daran änderte sich auch in der aktuellen Saison der 2. Klasse Mitte-Ost nichts. Nach einem zehnten Platz im Vorjahr reichte es für die Mannschaft von Trainer Adolf Franz in der Hinrunde zum neunten Rang. "Wir arbeiten vorwiegend mit eigenen Spielern, ist aufgrund unserer bescheidenen Mittel viel mehr nicht möglich. Nach einem Fehlstart konnten wir uns steigern, etliche Punkte sammeln und sind nicht unzufrieden", erklärt Sektionsleiter Walter Seidlmann, der in der Winterpause einen Heimkehrer begrüßen konnte.

 

Kapitalem Fehlstart folgte beachtliche Steigerung - schwächste Defensive der Liga

Mit fünf Pleiten am Stück verzeichnete die Union einen kapitalen Fehlstart und zierte zu diesem Zeitpunkt das Ende der Tabelle. In der Folge wussten die Prambachkirchener zu gefallen und bilanzierten in der restlichen Hinrunde mit drei Siegen und zwei Niederlagen positiv. "Der Fehlstart war den überaus starken Gegnern geschuldet. Danach hatten wir es mit in etwa gleichstarken Mannschaften zu tun und haben dann auch die nötigen Punkte eingefahren", so Seidlmann, der sich über zwei Auswärtssiege freuen konnte - auf eigenem Platz behielt die Franz-Elf mur einmal die Oberhand. Während vier Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, kassierte der Tabellenneunte 34 Gegentore und stellt gemeinsam mit Schlusslicht Wallern 1b die schwächste Defensive der Liga. "Wir sind hinten anfällig und haben viele und zudem auch unnötige Gegentore erhalten. Das hat auch mit der Unerfahrenheit der jungen Mannschaft zu tun", weiß der Sektionsleiter.

 

Pühringer schlüpft wieder ins Union-Trikot - Trainingslager in Kroatien

Am letzten Montag nahm die Union Prambachkirchen die Vorbereitung in Angriff und feierte im ersten Testspiel gegen St. Marienkirchen/Polsenz 1b einen 5:1- Sieg. In der Aufbauzeit streht auch ein Trainingslager in Kroatien auf dem Programm. Die Reise dorthin wird auch ein "alter Bekannter" antreten. Mit Manuel Pühringer, der in den letzten dreieinhalb Jahren in Neukirchen am Walde aktiv war, ist ein Verteidiger wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt. "Wir freuen uns, dass Manuel das Union-Trikot wieder überstreift und uns verstärkt. Mehr hat sich im Winter nicht getan und gehen ansonsten mit einem unveränderten Kader in die Rückrunde", meint Walter Seidlmann. "Wir sind ein Ausbildungsverein und tätigen eigentlich keine Transfers, sondern freuen uns, wenn uns kein Spieler verlässt".

 

Rangverbesserung nur schwer möglich

Da in der Tabelle vor der Union Prambachkirchen eine Lücke klafft, ist eine Rangverbesserung nur schwer möglich. "Deshalb geht es in erster Linie darum, den eroberten neunten Platz zu behaupten und nicht zurückzurutschen. Auch wenn im neuen Jahr keine großen Sprünge möglich sind, versuchen wir, an die guten Leistungen der zweiten Herbsthälfte anzuknüpfen. Gelingt uns das, können wir in der Tabelle vielleicht sogar einen Rang nach oben klettern", so Seidlmann.

 

Transferliste

 

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung