FC Edt: Nach Neustart auf gutem Weg

In der letzten Saison bildete der FC Edt mit den ATSV Stadl-Paura Juniors eine Spielgemeinschaft und war in der 1. Klasse aktiv. Nach einem Jahr trennten sich die Wege im Sommer, stehen die Edter wieder auf eigenen Füßen und beendeten die Hinrunde der 2. Klasse Mitte-Ost am elften Platz. "Die Spielgemeinschaft war an und für sich eine gute Sache, die Stadlinger hatten dann aber mit großen Problemen zu kämpfen, weshalb wir einen Schlussstrich gezogen haben und nun wieder selbständig am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen", erklärt Obmann Gerhard Altenhofer.

 

Nach Punkteabzug mit anständiger Hinrunde

Da der Liga-Neuling keine Reserve stellen konnte, starteten die Edter mit sieben Minus-Punkten in die Saison. Die Mannen von Trainer Christoph Neumair wussten zunächst zu gefallen und feierten in den ersten sechs Runden drei Siege. In der Folge zeigte der Pfeil jedoch in die andere Richtung, gingen die nächsten fünf Spiele allesamt verloren. Zum Herbstausklang fand der FC wieder in die Spur, behielt im Kellerderby gegen Steinhaus die Oberhand und überreichte dem Gegner die Rote Laterne. "Auch wenn wir eigentlich 13 Punkte gesammelt haben, hätten wir uns einen Tick mehr erwartet. Nach einem Neubeginn stimmt aber die Richtung und sind auf einem guten Weg", ist der Obmann nicht unzufrieden. Die Edter feierten drei Heimsiege und fuhren in der Fremde einen "Dreier" ein. Während vier Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, kassierten nur zwei Teams mehr Gegentore.

 

Keine Transfers

In Edt verfolgen die Veantwortlichen das Geschehen am Transfermarkt lediglich als interessierte Beobachter. "In einer Übertrittszeit kann immer etwas passieren, aus heutiger Sicht sind aber weder Zu- noch Abgänge zu erwarten und sollten mit einem unveränderten Kader ins neuen Jahr gehen", so Altenhofer. "Da vor geraumer Zeit die Nachwuchsarbeit vernachlässigt wurde, ist die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes mühsam. Die Spielgemeinschaft mit Lambach funktioniert gut, es dauert aber eine gewisse Zeit, bis die Talente nachrücken".

 

Rangverbesserung erwünscht

Obwohl den FC Edt von Schlusslicht Steinhaus nur ein Punkt trennt, orientiert sich die Neumair-Elf in der Tabelle nach oben. "Wir setzen den eingeschlagenen Weg fort, eine Weiterentwickliung ist aber nur in kleinen Schritten möglich. Dennoch wollen wir in der Rückrunde mehr Punkte sammeln und das Tabellenende verlassen. Da die vor uns platzierten Mannschaften in Reichweite sind, kann es in der Tabelle den einen oder anderen Rang nach oben gehen", meint Gerhard Altenhofer.

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter