Sechs-Punkte-Spiel in Eferding/Fraham findet glücklichen Sieger

In der 2. Klasse Mitte-Ost kam es in der Begegnung zwischen der ASKÖ Eferding/Fraham und der Union Prambachkirchen zu einem direkten Duell im Kampf um einen Aufstiegsplatz. Aufgrund von Verletzungen bzw. Sperren mussten beide Mannschaften stark ersatzgeschwächt antreten. Nach der 2:6-Pleite im Hinspiel drehte die Heimelf von Trainer Christoph Aigelsperger den Spieß um, konnte einen glücklichen 1:0-Sieg feieren und drei wichtige Punkte sammeln.

 

Hausherren gehen mit erster Chance in Führung

Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Ausfälle entwickelte sich auf der Springwiese in Eferding eine Spiel auf mäßigem Niveau. Obwohl die Gäste von Beginn an aktiver waren und mehr vom Spiel hatten, ging die Aigelsperger-Elf mit ihrer ersten Chance in Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite schlug Bojan Markovic einen herrlichen Diagonalpass. Egzon Elshani tankte sich auf der rechten Seite durch, nahm sich ein Herz, zog ab und der Ball schlug nach zehn Minuten genau im Kreuzeck ein. In der Folge diktierte die Gästeelf von Coach Christian Drucker das Geschehen, wirklich zwingende Chancen konnten sich die Prambachkirchener aber nicht erarbeiten.

 

Goalie Sistov pariert Erlinger-Elfer

Die zweite Halbzeit begann mit einer Doppelchance der Drucker-Elf. Nachdem Frahams Innenverteidiger Hannes Rohrhuber, der aufgrund des personellen Engpasses nach langer Zeit erstmals wieder das Trikot überstreifen musste, einen Ball falsch berechnete, konnte Torwart Matej Sistov im letzten Moment den Ausgleich verhindern. Auch bei einer Top-Chance von Torjäger Jürgen Erlinger, der nach einem Einwurf frei zum Ball kam, konnte sich der Frahamer Goalie auszeichnen. In der Folge flachte das Spiel wieder ab. Die Gäste waren auch im zweiten Durchgang spielbestimmend, wenngleich die Hausherren durchaus das 2:0 hätten erzielen können, Markovic und der eingewechselte Almir Orascanin aber gute Chancen nicht nutzen konnten. Die Gäste drängten auf den Ausgleich und hatten in Minute 88 auch die große Chance, Erlinger konnte einen strittigen Elfmeter aber nicht verwerten und scheiterte an Keeper Sistov. So blieb es beim knappen und glücklichen 1:0-Sieg der ASKÖ Eferding/Fraham.

 

Hannes Rohrhuber, Sektionsleiter ASKÖ Eferding/Fraham:
"Aufgrund der vielen Ausfälle haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden, waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. Wir haben aber von der ersten bis zur letzten Minute aufopferungsvoll gekämpft. Der Sieg war zwar sehr glücklich, aber ungemein wichtig. Ein Pauschallob an die gesamte Mannschaft für die tolle kämpferische Leistung."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter