SV Schlüßlberg legt nach 0:1-Niederlage in Mühlbach Protest ein

Im zweiten Spiel der heutigen Auftaktrunde der 2. Klasse Mitte-Ost handelt es sich um ein Duell im Tabellenmittelfeld. Obwohl die Teams aus Mühlbach und Schlüßlberg in der Tabelle ganze 5 Plätze voneinander trennen kann man von einem Duell auf Augenhöhe sprechen. Da die heutigen Hausherren aus Mühlbach nur 4 Punkte von den Gästen aus Schlüßlberg treffen. Zudem kommt das mit einem Sieg der direkte Anschluss möglich wäre. Diese Möglichkeit oder die Tatsache endlich wieder Ligafußball bei traumhaften Wetter spielen zu dürfen, schien das Heimteam zu beflügeln.

 

 

Mühlbach führt zur Halbzeit

In der ersten Halbzeit schien vor allem der Winter-Neuzugang aus Oedt, Patrick Bradt der Offensivabteilung der Mühlbacher gut zu tun. Er konnte immer wieder aufgrund seiner Schnelligkeit die Defensive der Gäste vor Schwierigkeiten stellen. Doch auf weite Strecken der ersten Hälfte konnten beide Teams die Bemühungen der Offensivabteilungen zu Nichte machen. Erst in Minute 28. kam neuerlich Patrick Bradt zu einer guten Möglichkeiten, dieses Mal konnte er sie auch ausnützen und in eine Führung für sein Team ummünzen. Mit diesem knappen Vorsprung sollte es auch in die Halbzeitpause gehen.

 

Zwei Platzverweise in Hälfte zwei und Protest von Schlüßlberg

Knapp 10 Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte der Top-Torschütze des Heimteam, Patrick Leonhardsberger für den negativen Höhepunkt der heutigen Partie. Nachdem er bereits in der ersten Hälfe nach Handspiel mit Gelb vorbelastet wurde, musste er in der 59. Minute nach der zweiten Gelben Karte, mit Gelb/Rot den Platz frühzeitig verlassen. Doch dem noch nicht genug. Wenige Momente später zog Schiedsrichter Tikvic die zweite Gelb/Rote Karte. Dieses Mal traf es Philipp Klausner des SV Schlüßlberg. Somit sollten die verbleibenden 30 Minuten mit nur mehr 20 Mann bestritten werden. Resultierend daraus brachten die folgenden Minuten wenig Chancen auf beiden Seiten. So brachen die letzten Minuten der regulären Spielzeit an. Doch auch in der Schlussphase konnte Schlüßlberg den erhofften Ausgleich nicht mehr erzielen und somit endete die Partie mit nur einem Tor mit 1:0 für die Hausherren aus Mühlbach. Diese verbessern sich damit zumindest zwischenzeitlich auf Tabellen 8.

Jedoch ist auch dieses Ergebnis mit Vorsicht zu genießen, denn ähnlich wie in der Partie Edt vs. Hartkirchen legen die Gäste Protest ein. Da ein Spieler der SV Schlüßlerg vom Schiedsrichter in der zweiten Hälfte nicht eingewechselt wurde da er angeblich nicht am Spielbericht vermerkt worden sei. Diese Aussage korrigierte der Unparteiische jedoch im Nachhinein und gab den Fehler zu. Nun wird es mit Spannung zu verfolgen sein wie am Donnerstag über das Spiel am grünen Tisch entschieden wird.

 

Stefan Rohrhuber, Trainer Union Mühlbach:

,,In der ersten Hälfte der heutigen Partie agierte meine Mannschaft äußerst verhalten und sogar etwas ängstlich. Somit waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware, dennoch gelange es uns den Treffer zu erzielen und in Führung zu gehen. In der zweiten Hälfte konnten sich beide Teams neuerlich wenig Chancen herausspielen. Die Gäste aus Schlüßlberg konnten am heutigen Tag vor allem immer wieder durch Standards gefährlich werden. Interessant wird es sein wie die Verantwortlichen über die Situation in der zweiten Hälfte entscheiden. Dies liegt jedoch nicht mehr in unserer Hand und somit können wir, zumindest bis zur endgültigen Entscheidung, uns über den Sieg freuen.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter