Späte Tore lassen Union Stroheim jubeln

In der ersten Partie des heutigen Sonntag lautet das Top-Duell der 2. Klasse Mitte-Ost, SV Kematen/Innbach gegen die Union aus Stroheim. Beide Teams konnten ihr letztes Spiel für sich entscheiden und sich somit nach 3 Runden zurecht im oberen Drittel der Tabelle wiederfinden. Zudem durften sich die Trainer beider Mannschaften in den letzten Wochen auf ihre sicheren Defensivabteilungen verlassen, wenngleich die heutigen Gäste aus Stroheim in der Offensive noch einiges Potential besitzen um auch in dieser Statistik vorne mitreden zu können. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Viele Chancen, aber keine Tore

Die ersten Minuten der Partie gehörte jedoch klar der Offensivabteilung der Heimmannschaft, die mit viel Druck und gutem Pressing alles daran setzen wollten die Gäste bereits früh in ihrer Spieleröffnung zu stören. So konnten die ersten Chancen der Partie auf dem Konto des SV Kematen verbucht werden bevor nach knapp 20 gespielten Minuten auch die Gäste zu erste gute Chancen kommen sollten. Doch auf beiden Seiten fand der Ball nicht den gewünschten Weg ins gegnerische Tor und so schien alles auf ein 0:0 in der ersten Hälfte hinaus zu laufen. Bevor es jedoch in die Halbzeitpause gehen sollte zeigten die Stürmer beider Teams das deren Visiere noch nicht ganz genau eingestellt waren, da auf beiden Seiten sehr gute Chancen kläglich vergeben wurden. Somit ging es mit einem Torlosen 0:0 in die jeweiligen Kabinen.

Anton Berger erlöst Stroheim

Ein ähnliches Bild zeigte sich den Fans auch nach Anpfiff der zweiten 45 Minuten. Denn an den Tormöglichkeiten sollte es bei beiden Mannschaften nicht mangeln, wenngleich oft der alles entscheidende Pass für den endgültigen Torerfolg ausblieb. Somit ging es auch in der zweiten Hälfte lange Zeit mit 0:0 weiter. Mit Fortdauer der Partie zeichnete sich somit ab, dass das Team das den ersten Treffer erzielen kann, als Sieger den Platz verlassen wird. So sollte es schließlich auch kommen. Denn in Minute 83. gelang Anton Berger nicht nur sein erster in dieser laufenden Saison sondern auch der erste Treffer in diesem Duell. Nach diesem Tor zum 1:0 merkte man den Spielern an, dass die heißen Temperaturen Spuren hinterlassen haben und es ihnen immer schwerer fiel die Konzentration hoch zu halten. Der Schlusspunkt dieser Partie sollte schließlich in der Nachspielzeit fallen und alles klar machen für die Gäste aus Stroheim. Denn in Minute 91. erhöhte Roman Eckmayr mit seinem Treffer auf 2:0. Wenige Sekunden später wurde das Spiel auch von dem heutigen Unparteiischen angepfiffen.

Stefan Jäger, Trainer Union Stroheim:

,,Im heutigen Spiel waren wir vor allem in den ersten 10 Minuten nicht wirklich gut in der Partie. Doch mit Fortdauer konnten wir immer mehr das Spiel an uns reißen und uns gute Möglichkeiten erspielen, die wir jedoch leider zu oft leichtsinnig vergaben. So gingen wir nach einem 0:0 in der Pause weiterhin engagiert in die zweite Hälfte, immer mit dem Wissen im Hinterkopf das wir ein Tor erzielen werden wenn wir nur so weiterspielen können. So sollte es dann auch in der 83. Minute, dank eines schönen Treffers durch Anton Berger kommen. Alles in allem bin ich zufrieden und für mich geht der Sieg auch in der Höhe, aufgrund des Chancenplus meines Teams, in Ordnung.“  

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter