Last-MinuteTreffer lässt Union Stroheim jubeln

In der zweiten Partie des gestrigen Sonntag trafen zwei Top-Teams der Liga im direkten Duell aufeinander. Denn sowohl die Hausherren aus Stroheim, sowie die dieswöchigen Gäste aus Gallspach wurden bereits vor Beginn der Saison als heiße Aufstiegskandidaten gehandelt. Diesen Eindruck verstärkten sie mit ihren starken Leistungen in den vorangegangen Runden womit sie auch zurecht ganz Oben in der Tabelle wiederzufinden zu sind. Aus diesen Gründen durften sich die Fans in Stroheim über ein spannendes Kräftemessen auf Augenhöhe freuen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

,,Zwei Top-Teams auf Augenhöhe"

Ähnlich verhielt es sich auch in den ersten Minuten der Partie. Denn beiden Mannschaften merkte man den durchaus vorhandenen Respekt vor dem heutigen Gegner an, was sich vor allem darin widerspiegelte, dass man lange Zeit der Defensive mehr Aufmerksamkeit schenkte als mit offenem Visier in einen frühen Rückstand zu laufen. Diesem Umstand geschuldet waren auch Top-Chancen Mangelware, wenngleich die jeweiligen Einzelcharaktere in den Offensiven immer wieder ihre Möglichkeiten vorfanden. Am knappsten an einem Torjubel waren jedoch die Mannen der Union Strohei, denn knapp vor Ende der ersten Hälfte zappelte das Leder schon im Netz der Gäste. Jedoch nach kurzer Absprache mit seinem Assistenten wurde der Treffer wegen einer zuvor begangenen Abseitsposition aberkannt.Der negative Höhepunkt vor dem Schlusspfiff der ersten Hälfte sollte sich in Minute 31 ereignen, als Matthiass Meindlhumer nach einer Tätlichkeit das Spielfeld frühzeig mit Rot verlassen musste. Somit ging es nach ausgeglichenen 45 Minuten mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging.

Trotz Ausschluss hält Gallspach weiter tapfer dagegen

Nach Wiederanpfiff zeigte sich den knapp 120 erschienenen Fans ein ähnliches Bild wie in den ersten 45 Minuten. So wurde jedoch das Tempo etwas höher doch meistens wurden gute Chancen bereits im Mittelfeld im Ansatz erkannt und in weiterer Folge vereitelt. Besonders beachtlich daran war, dass die Gäste seit der 31 Minute mit einem Mann weniger agieren mussten. Sie verstanden es jedoch sehr gut auf eine Spitze zu verzichten und weiterhin gut und sicher in der Defensive zu stehen. Somit deutete lange Zeit alles auf eine Punkteteilung im Spitzenduell hin wenngleich beiden Teams wohl klar war, dass eine Schlussoffensive noch einmal den ersehnten Treffer bringen und somit den Sieg sichern könnte. Daher nahm das Heimteam noch einmal alle Kräfte zusammen und kam kurz vor Ende der Partie zu einer 100%igen Chance welche jedoch kläglich vom Stürmer vergeben wurde. Somit schien eine Punkteteilung beinahe sicher, als jedoch Stroheim noch einmal den Ball schnell im Mittelfeld erobern konnte und ihn schnell in die Spitze befördern konnte. Nach einem gefährlichen Stangelpass, wollte Jürgen Saloschnig noch das schlimmste verhindern und vor dem einschussbereiten Stürmer klären. Diese Tat blieb jedoch unbelohnt und der Ball ging vom eigenen Fuß ins Netz, sehr bitter aber der Treffer wäre wohl auch ohne den Verteidiger gefallen. Somit endete die Partie dank einem später und auch etwas glücklichen Treffer mit einem 1:0 Heimerfolg für Stroheim.

Stefan Jäger, Trainer Union Stroheim:

,,Die erste Hälfte der Partie war zeitweise ein Duell auf Augenhöhe und beide Mannschaften haben sich nahezu neutralisiert. Bitter war das ein Treffer aufgrund Abseitsposition aberkannt wurde, wenngleich unser Linienrichter fair über die Situation entschieden hat. Nach dem ersten Ausschluss kam unser Team etwas besser in die Partie wenngleich Gallspach extrem stark weitergespielt hat und es gut verstand den einen Mann weniger zu kompensieren. Alles in allem sind wir aber sehr froh das wir nach der bitteren Niederlage gegen Kirchberg nun zwei Siege einfahren konnten und gehen somit mit breiter Brust in das Duell gegen Rottenegg.“  

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter