16. Heimsieg in Serie! Union Stroheim bezwingt Kellermayr-Elf und begleitet den Meister in die 1. Klasse

Union Stroheim
Blaue Elf Wels

Am Sonntagnachmittag durften sich die Fans in der 2. Klasse Mitte-Ost auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union Stroheim und dem ASK Blaue Elf Wels freuen. Im Duell zwischen dem Tabellendritten und dem längst feststehenden Meister ging es für die Hausherreen um Alles oder Nichts. Aufgrund einer Pleite bei Hertha 1b rutschte die Union am vergangenen Wochenende auf einen Nicht-Aufstiegsplatz, hatte den Aufstieg - gegenüber dem spielfreien Konkurrenten - jedoch in eigenen Händen. Die auf eigenem Platz seit 26. März 2017 ungeschlagenen Mannen von Trainer Stefan Jäger stellten ihre beeindruckende Heimstärke einmal mehr unter Beweis. Die Stroheimer bezwangen die Messestädter mit 3:1, eroberten mit dem 16. Heimsieg in Serie den zweiten Aufstiegsplatz zurück und begleiten den Meister in die 1. Klasse.



Elfmeter bringt Jäger-Elf auf Aufstiegskurs

Da die Hausherren unbedingt einen Sieg benötigen, agierte die Union mit einem mutigen 4-3-3-System. Die Stroheimer spielten von Beginn an druckvoll nach vorne und beschäftigen die Hintermannschaft des Meisters. Nach einer Viertelstunde hatten die heimischen Fans unter den rund 200 Besuchern den Torschrei schon auf den Lippen, nach einem Stanglpass von Alexander Kornfelder setzte Anton Berger den Ball aber nur an die Oberkante der Querlatte. In Minute 35 war es dann aber so weit. Roman Eckmayr konnte im Welser Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden - der Gefoulte schnappte sich die Kugel und verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0-Pausenstand.

Eckmayr trifft zur Vorentscheidung

Mit der Führung im Rücken kamen die Stroheimer hochmotiviert aus der Kabine und erzwangen sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Krczal die Vorentscheidung. Nach einem idealen Zuspiel von Peter Hagleithner war es abermals Eckmayr, der von der Strafraumgrenze abzog und mit seinem 25. Saisontreffer auf 2:0 erhöhte. Obwohl für den Meister die Saison eigentlich schon gelaufen war, steckten die Mannen von Coach Roland Kellermayr nicht auf und stemmten sich gegen die drohende zweite Niederlage. Die Messestädter bekamen zusehende Oberwasser und kreierten die eine oder andere Chance. In Minute 83 wurden die Bemühungen mit dem Anschlusstreffer belohnt, als Petar Cotic nach einer Balleroberung auf 2:1 verkürzte. Die Blaue Elf wollte nun mehr und öffnete die Defenisve. Kurz vor dem Ende lief der Meister dem Vizemeister ins offene Meisser - einen Stanglpass des eben erst eingewechselten Michael Ferihumer verwertete Berger zum 3:1-Endstand und besiegelte den Aufstieg der Union Stroheim.

Stefan Jäger, Trainer Union Stroheim:
"Nach einer tollen Saison haben wir im entscheidenden Match unter Druck unser vielleicht bestes Heimspiel seit langer Zeit abgeliefert. Auch wenn der Meister uns das Leben schwer gemacht hat, haben wir unsere enorme Heimstärke untermauert. Wir freuen uns über den Sieg und den Aufstieg und sind stolz darauf, nach vier Jahren in der 2. Klasse wieder erstklassig zu sein".

 

Günter Schlenkrich

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter