Erster "Dreier"! SV Wallern 1b ist "Rote Laterne" los

SV Wallern 1b
Union Mühlbach

Am Freitagabend durften sich die Fans in der 2. Klasse Mitte-Ost auf das Aufeinandertreffen zwischen dem SV Zaunergroup Wallern 1b und der Union Mühlbach freuen. Nach bislang nur einem ergatterten Punkt wollte die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten den ersten "Dreier" einfahren. Die Seibriger-Elf konnte ihr Vorhaben realisieren und wurde mit einem 4:3-Erfolg die "Rote Laterne" los. Die Union hingegen musste die vierte Niederlage in Folge einstecken.

Oberhammer schnürt Doppelpack

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Schoyswohl begegneten sich die Mannschaften mit offenem Visier, bekamen die Zuschauer ein intensives Match zu sehen. Mitte der ersten Halbzeit erreichten die Heimischen vermeintlich die Siegerstraße. Zunächst setzte Johannes Oberhammer den Ball ins rechte Ecke. 180 Sekunden später schlug Wallerns "Zehner" erneut zu, erhöhte Oberhammer auf 2:0. In der Folge ging es munter hin und her, das 1b-Team brachte die klare Führung aber nicht in die Pause. In Minute 38 startete die Gästeelf von Trainer Chrisrtoph Bauer einen Angriff über die rechte Seite, den Florian Fröschl erfölgreich zum 2:1-Halbzeitstand abschloss.

Turbulenter zweiter Durchgang

Auch im zweiten Durchgang lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Fünf Minuten nach Wiederbeginn machte die Union den Rückstand wett, als Tobias Pinter der Ausgleich gelang. Nur 120 Sekunden später wusste die Seibriger-Elf darauf die passende Antwort - Lukas Reisinger versenkte einen Freistoß und brachte das 1b-Team abermals in Front. Aber auch diese Führung konnten die Heimischen nicht behaupten. Denn in Minute 63 nahm Nico Zandomeneghi nach einer Ecke den Ball direkt und stellte auf 3:3. In der Folge wollten beide Mannschaften den Sieg, nach 70 Miniuten hatte der SVW die Nase aber wieder vorne, als Mathias Kimpflinger mit einem Freistoß erfolgreich war. Die Mühlbacher steckten nicht auf, konnten den Kopf aber nicht aus der Schlinge ziehen. Da Zsolt Pal den Matchball nicht verwerten konnte und das Leder aus kurzer Distanz neben das Tor setze, blieb das Spiel spannend. Die Wallerner brachten den knappen Vorsprung aber ins Ziel und feierten den ersten Saisonsieg.

Manuel Seibriger, Trainer SV Wallern 1b:
"Zum einen hatten wir bislang mit Personalproblemen zu kämpfen, und zum anderen hat das nötige Glück gefehlt. Demzufolge ist nach dem ersten Sieg die Erleichterung groß und freuen uns zudem über das Loswerden der Roten Laterne".

 

Günter Schlenkrich

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter