Auch SV Schlüßlberg kann Kellermayr-Elf weiße Weste nicht ausziehen

SV Schlüßlberg
Prambachkirchen

Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der 2. Klasse Mitte-Ost auf das Aufeinandertreffen zwischen dem SV Schlüßlberg und der Union Raiffeisen Prambachkirchen freuen. Nach zwei Siegen und zwei Unentschieden wollte die Heimelf von Coach Dietmar Gombar nach einem spielfreien Wochenende ihren guten Lauf fortsetzen. Aber auch die seit 1. Juni ungeschlagenen Prambachkirchener hatten sich einiges vorgenommen und waren gewillt, auch die Heimreise mit einer weißen Weste anzutreten. Die Union ging früh in Führung und behauptete den knappen Vorsprung, ehe den Schlüßlbergern kurz vor Schluss der Ausgleich zum 1:1-Endstand gelang.

Gäste mit früher Führung

Zehn Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kaiser setzten die Gäste den ersten Nadelstich, als Kapitän Stefan Gruber nach einem Freistoß von Spielertrainer Roland Kellermayr mit dem Kopf zur Stelle war und die Union in Front brachte. Die Prambachkirchener konnten in der Folge zwar nicht restlos überzeugen, hatten das Geschehen über weite Strecken jedoch unter Kontrolle. Die Gäste ließen in Halbzeit eins hinten nicht viel zu, im Spiel nach vorne tat sich die Union jedoch schwer, brachte den knappen Vorsprung aber in die Pause.

Gombar-Elf gleicht spät, aber verdient aus

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Hausherren machten im zweiten Durchgang ordentlich Dampf und setzten die Kellermayr-Elf unter Druck. Die Union verlor komplett den Faden und konnte sich von der Umklammerung nicht befreien. Bei der besten Schlüßlberger Chance konnte Gäste-Kapitän Gruber nach einem Kopfball im letzten Moment auf der Linie klären. Der Ausgleich lag in de Luft in fiel in Minute 86 auch, als der aufgerückte Innenverteidiger Adam Horvath eine Freistoßflanke zum 1:1-Endstand einnickte.

Roland Kellermayr, Spielertrainer Union Prambachkirchen:
"In der ersten Halbzeit war die Leistung durchwachsen und in der zweiten katastrophal. Aber wenn es läuft, verliert man ein derartiges Spiel nicht. Die Performance war nicht zufriedenstellend, sind aber nach wie vor ungeschlagen und freuen uns darüber".

 

Günter Schlenkrich

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter