Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ESV Wels verteidigt Tabellenführung souverän

In der 12. Runde der 2. Klasse Mitte-Ost empfing der Tabellenführer ESV Intersport Wels die im Tabellenmittelfeld rangierende Mannschaft SV Sparkasse Aschach/Donau. Die Heimischen wollten mit einem Sieg die Tabellenführung festigen und möglicherweise schon den Herbstmeistertitel sichern. Nach ausgeglichenen 90 Minuten gewann ESV Wels verdient, wobei der Endstand von 3:0 vielleicht um ein Tor zu hoch ausfiel.

 

Ibrahimi bringt Wels auf die Siegerstraße 

Beide Mannschaften boten den etwa 50 Zuschauern unter der Leitung von Schiedsrichter Höglinger von Beginn an ein flottes und ausgeglichenes Spiel. Nach 8 gespielten Minuten setzten die Heimischen ein erstes Ausrufezeichen und gingen mit 1:0 in Führung. Nach einer tollen Einzelaktion von Marko Pilic durchs Zentrum setzt dieser auf der linken Seite Muris Midzic in Szene, der mit seinem Zuspiel an die Strafraumkante Fatlum Ibrahimi fand, welcher technisch hochwertig zum 1:0 für Wels einschoss. In weiterer Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit Topchancen auf beiden Seiten. Zuerst scheiterte Ibrahimi allein stehend vor dem Tor, im Gegenzug konnte Torhüter Dujic eine Gästechance mit einem tollen Reflex zunichtemachen. So ging es nach 45 Minuten mit einer knappen Führung für die Heimischen in die Kabinen.

 

ESV macht den Deckel drauf 

In der zweiten Halbzeit konnte ESV Wels das Tempo steigern und ihrer Rolle als klarer Favorit gerecht werden. Dennoch dauerte es bis zur 69. Minute, ehe die Heimischen die Vorentscheidung herbeiführten. Nach einem Flankenlauf des eingewechselten Smajlovic brachte dieser den Ball mustergültig zur Mitte, wo er in Misic, der den Ball unhaltbar in die lange Ecke schob, seinen Abnehmer fand. Aschach nahm nun noch mehr Risiko und versuchte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, das Spiel mit dem Anschlusstreffer noch einmal offen zu gestalten. Obwohl die Gäste tatsächlich gute Einschussmöglichkeiten vorfanden, blieb es den Gastgebern vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Misic konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und den Ball zur Mitte bringen, wo Samir Kuric das Leder aus 13 Metern ins Tor beförderte. Mit dem dritten Treffer war das Spiel entschieden und ESV Wels konnte die Tabellenführung verteidigen, während Aschach an der Donau durch die sechste Niederlage in dieser Saison den Anschluss an die obere Tabellenhälfte etwas verlor.

 

Stimme zum Spiel:

Edvin Kuric, Sektionsleiter ESV Wels:
"Wir haben alles in allem verdient gewonnen, auch wenn wir heute nicht die gewohnte Leistung abrufen konnten und der Gegner durchaus Möglichkeiten vorfand, Treffer zu erzielen. Wir sind mit den 3 Punkten zufrieden und wollen nächste Woche unbedingt den Herbstmeistertitel fixieren."

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung