6:1! Union Prambachkirchen macht gegen Mühlbach das halbe Dutzend voll

Am Sonntagnachmittag empfing die Union Prambachkirchen in der 2. Klasse Mitte-Ost die Union Mühlbach. Während die Mühlbacher auf dem letzten Platz der, nach dem Ausstieg von Rottenegg, verbliebenen 12er Liga rangieren, ist Prambachkirchen noch voll im Aufstiegskampf. Für die Heimelf zählte heute nur der Sieg, für eine ersatzgeschwächte Gästeelf wäre schon ein Remis ein Erfolg gewesen. Schlussendlich kam man mit einem 1:6 unter die Räder.

Prambachkirchen mit Blitzstart

Nachdem das Reservespiel mit einem 1:1 endete und den 1.Punktverlust für Prambachkirchen 1b bedeutete, wollte es die heimische Kampfmannschaft besser machen und drei Punkte einfahren. Man legte von Beginn an sehr offensiv los und stellte bereits nach 5.Minuten auf 1:0. Das Heimteam versuchte prompt nachzulegen und behielt die Offensive bei. Mühlbach kam zu keinem Zeitpunkt voll ins Spiel und war Offensiv kaum präsent. In der 25.Minute landete der Ball schließlich zum zweiten Mal im Netz des Gästekeepers. Nach einem missglückten Rückpass der Gästeverteidigung war Jürgen Erlinger zur Stelle und versenkte den Ball im Tor. Kurz vor der Pause konnte Prambachkirchen schon für die Vorentscheidung sorgen. In Minute 44 sahen die Zuseher ein Eigentor von Mühlbach. 

Mühlbach kommt unter die Räder

Im 2.Spielabschnitt legte das Heimteam erneut sehr offensiv los. Die Mühlbacher waren vom späten Gegentreffer in der 1.Halbzeit noch geknickt und resignierten wohl in der Pause schon. Es war kein wirkliches Aufbäumen zu vermerken. Lange Zeit stand man immerhin in der Verteidigung einigermaßen stabil. Bis zur 79 Minute konnte man die Mini-Hoffnung auf einen Punktegewinn noch auferhalten, ehe Richard Öberseder mit dem 4:1 für die endgültige Entscheidung sorgte. Das Tor entstand nach einem eklatanten Fehler der Mühlbach-Defensive. Danach zerfiel Mühlbach und Prambachkirchen hatte leichtes Spiel. In Minute 82 und 86 war es abermals Richard Öberseder, welcher an diesem Tag einen Blitz-Hattrick feiern konnte. Drei Tore in neun Minuten, das passiert nicht alle Tage. In Minute 91 kam Mühlbach noch zum bedeutungslosen 1:6 durch Mathias Götz. Prambachkirchen ist damit weiterhin voll im Aufstiegsrennen und konnte aufgrund eines Remis zwischen den Konkurrenten Walding und Feldkirchen Boden gut machen. Mühlbach kommt nicht von der Stelle und rangiert weiterhin auf Platz 12.

Dominik Wolf, Sportlicher Leiter Union Mühlbach:
"Der Sieg der Prambachkirchner geht , auch in dieser Höhe, voll in Ordnung. Es war eine sehr schlechte Leistung von uns, geprägt mit vielen Eigenfehlern. Nach dem 3:0 resignierten wir bereits. Am Schluss sind wir regelrecht zerfallen. Es ist schwierig mit sechs Verletzten, doch heute war die Einstellung bei uns leider auch nicht top."

Bester Spieler:

Prambachkirchen: Richard Öberseder (ST)

 

Patrick Allerstorfer 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter