Union Stroheim setzt sich in umkämpfter Partie gegen Steinhaus durch

In der 6. Runde der 2. Klasse Mitte-Ost kam es zum Duell zwischen der Union Stroheim und der Union Steinhaus. Gespielt wurde am Samstagnachmittag auf der Anlage in Stroheim. Beide Teams befanden sich vor dem Duell im Keller der Tabelle. Um nicht gänzlich den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren, war für beide Mannschaft wichtig zu punkten. Dies gelang nur Stroheim mit einem knappen 1:0 Sieg. 


Keine Tore vor der Pause

Vor der Pause war das Spiel nicht besonders reich an Torszenen. Strohheim kam besser ins Spiel, konnte zu Beginn jedoch auch keine großen Tormöglichkeiten kreieren. Oftmals kam zudem der letzten Pass nicht an. Es war in Summe ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keine der beiden Teams im 1. Spielbschnitt entscheidende Vorteile herausarbeiten konnte. Die Hausherren waren vor der Pause schon besser, abgesehen von einer Chance durch Nino Floimayr waren sie jedoch nicht zwingend im gegnerischen Strafraum. Der Schiedsrichter, welcher in der 1. Halbzeit gesamt drei Mal gelb zeigte, pfiff in der 45. Spielminute bei einem Zwischenstand von 0:0 ab.

Entscheidung durch Ferihumer

Strohheim kam hellwach aus der Kabine und versuchte zu Beginn offensiver aufzutreten. Dies wurde bereits in der 51. Minute mit dem 1:0 Führungstreffer durch Michael Ferihumer belohnt. Es war das 1. Saisontor des Mittelfeldspielers und sollte sich schlussendlich als spielentscheidend erweisen. Nach einer Standartsituation gab Anton Berger den Assist dazu. Der Goldtorschütze wurde in der 66. Spielminute ausgewechselt. Danach blieb Strohheim am Drücker und wollte für die Entscheidung sorgen. Steinhaus wurde zunehmend offensiver, doch die letzte Kreativität im Angriff fehlte an diesem Tag. Außerdem standen die Hausherren gut in der Abwehr. in der Schlussphase wurde die Partie etwas härter geführt. Der Unparteiische musste weitere drei gelbe Karten und in der Nachspielzeit gar gelb-rot für Strohheim-Akteur Moritz Wolfsteiner zücken. Er sah aufgrund eines taktischen Fouls die Ampelkarte. Ein Akteuer von Steinhaus musste gar mit rein rot aufgrund einer Tätlichkeit vom Feld. Kurze Zeit darauf wurde das Spiel mit dem Endstand von 1:0 beendet. Das Resultat geht nach einem, in Summe betrachtet, eher durchwachsenem Spiel in Ordnung. Ein wichtiger Sieg für die Heimischen, da man damit weg vom vorletzten Tabellenplatz kam. Ebenfalls tat der 1. Saisonsieg ordentlich gut in Sachen Selbstvertrauen. Für Union Steinhaus verläuft die Saison weiterhin bitter, man rangiert mit lediglich drei Punkten im Tabellenkeller. 

Beste Spieler:

Union Strohheim: Thomas Kloimstein (M), Nino Floimayr (ST) 

Stefan Jäger, Trainer Union Strohheim:

"Der Sieg geht in Ordnung. Wir sind aggressiv in das Spiel gegangen und gut reingekommen. Durch Floimayr hatten wir in der 1. Halbzeit eine große Möglicheit. Nach der Pause kamen wir mit viel Dynamik raus und gingen in Minute 51 in Führung. Danach blieben wir am Drücker, hatten jedoch mit einem Lattenschuss Pech. Der Gegner hatte keine großen Chancen, daher holten wir verdient die drei Punkte."

 

Patrick Allerstorfer

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter