SV Oftering gewinnt in Edt und bleibt an Tabellenspitze dran

Am Sonntagnachmittag kam es in der 2. Klasse Mitte-Ost zum Duell zwischen dem FC Edt und der SV Oftering. Die Gäste sind gut in die Saison gestartet und hielten vor dem Spiel bei bereits elf Punkten. Edt hingegen rangierte auf dem letzten Tabellenplatz und ging daher auch als Außenseiter in die Partie. Oftering tat sich schwer, setzte sich schlussendlich jedoch 1:2 durch. 

 Wichtiger Führungstreffer kurz vor Pause

Das Spiel startete ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich eine Überlegenheit herausspielen. Große Torchancen waren im 1. Spielabschnitt Mangelware. Edt hielt gegen die favorisierten Ofteringer gut mit und konnte das Spiel lange offen halten. Den Höhepunkt in der 1. Halbzeit gab es erst in Minute 45 zu sehen. Nachdem es in der 44. Minute für je einen Akteuer beider Teams die gelbe Karte gab, gingen die Gäste mit der letzten Aktion vor der Pause in Führung. Michael Mayerhauser war der Torschütze. Es war das erste Saisontor des Mittelfeldspielers. Er erzielte es nach einem schön herausgespielten Angriff über die linke Seite. Die Pausenführung war nicht gänzlich unverdient, jedoch wäre auch ein 0:0 gerecht gewesen aufgrund des Spielverlaufs.

Spätes Siegestor nach umkämpfter 2. Halbzeit

Die 2. Halbzeit bot deutlich mehr als der 1. Spielabschnitt. Edt kämpfte beherzt und das Spiel war etwas härter geführt als vor der Pause. Der Unparteiische musste in Summe sechs gelbe Karten zücken. Es waren jedoch keine schweren Fouls dabei. Edt wurde nach der Pause zunehmend offensiver und drängte auf den Ausgleich. Diesen gab es in Minute 75 für die Heimischen auch zu bejubeln. Senaid Zekan netzte ein. Ebenfalls der erste Treffer in dieser Spielzeit für den Mittelfeldspieler von Edt. Es war die einzige wirklich zwingende Torchance für Edt im ganzen Spiel. Danach war es ein offener Schlagabtausch. Ein Remis wäre an diesem Tag gerecht gewesen. Doch erneut schlugen die Ofteringer kurz vor dem Abpfiff zu. In der 90. Spielminute sorgte Denis Grbic für das 1:2. Es entstand nach einem Angriff von der rechten Seite. Grbic konnte einen Abpraller per Schuss knapp unter die Latte versenken.  Ein hoch verdienter für SV Oftering. Er hätte auch höher ausfallen können, da die Chancenverwertung an diesem Tag das Manko war. Damit bleibt man an der Tabellenspitze dran. Möglicherweise kann man diese Saison tatsächlich um den erstmaligen Aufstieg in die 1. Klasse mitspielen. Für den FC Edt schaut das Tabellenbild weiterhin düster aus, man rangiert auf dem letzten Platz.

Beste Spieler:

SV Oftering: Denis Grbic (ZOM), Jürgen Michael Steiner (DM)

Günter Moser, Trainer SV Oftering:

"Der Sieg geht absolut in Ordnung. Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hätten das Spiel auch höher gewinnen können. Die Chancenverwertung war das Manko. Edt erzielte das Tor mit der einzigen großen Chance ihrerseits. Sie spielen besser als es der Tabellenplatz, welcher aufgrund des Punkteabzuges resultiert, aussagt. Die schwere Verletzung von Steiner war ein Wermutstropen, er wird heute operiert."

 

Patrick Allerstorfer 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter