4:3! SV Oftering setzt sich nach Spektakel gegen Wels Juniors durch

In der 9. Runde der 2. Klasse Mitte-Ost kam es zum Duell zwischen dem SV Oftering und dem FC Wels Juniors. Es war das Spitzenspiel an diesem Spieltag, da beide Teams ganz oben in der Tabelle rangieren. Vor dem Spiel hielten beide bei 17 Zählern. Es war somit ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten. Nach etwas kuriosem Spielverlauf war in diesem Fall das Ergebnis auch sehr eng. Oftering setzte sich mit 4:3 durch.

Furiose 1. Halbzeit der Heimischen

Oftering legte sehr offensiv los und kam bereits nach wenigen Minuten zu ersten Möglichkeiten. Schon in der 16. Minute gab es schließlich das 1:0 zu bejubeln. Die Verteidigung der Wels Juniors stand dabei nicht sonderlich gut. Ali Camara war der Torschütze für die Hausherren. Oftering blieb offensiv und wollte nicht nur die knappe Führung verwalten. Man spielte sich weitere Chancen heraus und Johann König konnte bereits in Minute 19 für das 2:0 sorgen. Wels wirkte vor der Pause etwas überfordert. Nachdem in der 28. Spielminute der zweite verletztungsbedingte Wechsel seitens der Ofteringer stattfand, konnte man in Minute 32 auf 3:0 erhöhehn. Es war ein schön herausgespielter Angriff, welcher schlussendlich von Denis Grbic verwertet werden konnte. Das 4:0 kurz vor der Pause resultierte aus einem gerechtfertigten Elfmeter. Ali Camara war erneut der Torschütze. 

Comeback der Welser nach der Pause

Zuseher und wohl auch einige Akteure der Ofteringer dachten bereits in der Pause, das Spiel sei entschieden. Doch dabei wurde die Rechnung ohne Wels Juniors gemacht. Diese kamen wie verwandelt aus der Kabine und setzten alles auf die Karte Offensive. Man hatte nichts mehr zu verlieren und spielte nach vorne. Bereits in der 54. Spielminute kam man durch ein Eigentor zum Anschlusstreffer. Nur eine Minute später schöpfte man plötzlich wieder Hoffnung, an diesem Tag Punkte zu erobern. Nach einem groben Schnitzer der Oftering-Defensive stellte Kenan Zeckanovic auf 4:2. Den Heimischen war der Schock anzumerken und man fand zunächst nicht in das Spiel zurück. Daher gab es in Minute 60 das nächste Wels-Tor. Oliver Tomasic verkürzte per Freistoß auf 4:3. Danach schien das Spiel zu kippen, doch Oftering erfing sich noch rechtzeitig und stabilisierte die Verteidigung in den letzten 30 Minuten. Man verwaltete geschickt die Führung und konnte anlaufende Welser in Schach halten. Ein, in Summe betrachtet, verdienter Sieg des neuen Tabellenführers. Doch Wels zeigte, dass man eine Spitzenmannschaft in dieser Liga ist und jeden Gegner ärgern kann. Beide Teams werden wohl die ganze Saison über im Aufstiegsrennen bleiben.

 

Beste Spieler: 

SV Oftering: Philipp Pointner (RM), Ali Camara (ST)

Günter Moser, Trainer SV Oftering:

"Es war eine kurioser Spielverlauf. Die erste Halbzeit dominierten wir und boten eine echt starke Leistung. Wir verwerteten unsere Möglichkeiten und das Spiel schien bereits zur Pause entschieden. Doch nach der Pause lieferten wir leider zwei grobe Schnitzer und brachten Wels somit binnen einer Minute zurück in das Spiel. Nach dem 4:3 waren wir sichtlich geschockt, konnten uns jedoch noch rechtzeitig erfangen. Am Schluss brachten wir den Sieg gekonnt über die Zeit:"

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter