3:2! Union Prambachkirchen sichert sich mit Sieg über Oftering den Herbstmeistertitel

Die Union Prambachkirchen trat am Sonntag zuhause gegen den SV Oftering an. Es war die vorletzte Runde in der 2. Klasse Mitte-Ost. Die Heimischen hatten schon am heutigen Spieltag die Möglichkeit den Herbstmeisteritel unter Dach und Fach zu bringen. Es war außerdem ein absolutes Spitzenduell, da Oftering vor dem Duell auf Platz zwei der Tabelle lag. Auf diesem Platz blieb man auch, da man mit 3:2 gegen die Hausherren verlor. Diese konnten somit feiern.

Blitzstart von Prambachkirchen

Die Heimischen legten los wie die Feuerwehr und kamen bereits in der absoluten Anfangsphase zu Möglichkeiten vor dem Tor der Ofteringer. Daraus resultierte in Spielminute fünf das 1:0. Torschütze war Offensivakteur Jürgen Erlinger. Es war ein Freistoß, welcher gut getreten war. Der Ball flatterte und konnte somit vom gegnerischen Torwart nicht pariert werden. Man blieb auch nach der Führung dran und spielte offensiv. Dies lohnte sich in der 17. Minute. Said Cetin erhöte auf 2:0. Nach einem Lochpass konnte er in das kurze Eck verwerten. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten auch Chancen kreieren. Es war in Summe eine ausgeglichene erste Halbzeit, da Oftering zwar die ersten 20 Minuten mehr oder weniger verschlief, danach jedoch die bessere Mannschaft war. So war auch der 2:1 Anschlusstreffer nicht unverdient. Ali Camara erzielte diesen in der 20. Spielminute nach der ersten wirklich gut zu Ende gespielten Angriffsaktion der Gäste. Danach drückte man auf den Ausgleich. Es war ein ansehnliches Spiel mit einigen Szenen in den Strafräumen. Die Angriffsbemühungen der Gäste wurden in der 41. Minute belohnt. Es gab den 2:2 Ausgleich zu bejubeln durch Philipp Pointner.

Späte Entscheidung durch Elfmeter

In der 2. Halbzeit waren zunächst erneut die Gäste die bessere Mannschaft. Oftering kam nicht wirklich gut aus der Kabine und spielte zu Beginn etwas passiv. Doch Oftering konnte dies nicht nützen und war im 2. Spielabschnitt zu wenig effizient. Nach einer schwachen ersten Viertelstunde nach der Pause, kamen die Heimischen in weiterer Folge besser in die Partie und konnten auch wieder Chancen herausspielen. Doch die Entscheidung gab es erst in der 84. Minute. Nach einem diskutablen Elfmeterpfiff des Unparteiischen hatten die Prambachkirchner die große Chance den Herbstmeistertitel einzutüten. Richard Oeberseder trat an und verwandelte souverän. Es war danach eine hitzige Schlussphase. Die Gäste setzten nochmals alles in Bewegung um Punkte mitzunehmen, man kam jedoch zu keiner großen Ausgleichsmöglichkeit mehr. Prambachkirchen verwaltete in den Schlussminuten das 3:2 und konnte sich nach dem Abpfiff über den fixierten ersten Platz zur Winterpause freuen.

 

Beste Spieler:

Prambachkirchen: Jürgen Erlinger (ST), Richard Oeberseder (OM)

 

Roland Kellermayr, Trainer Union Prambachkirchen:

"Es war ein sehr gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In Summe war es ausgeglichen und ein Remis wäre auch gerecht gewesen. Der Sieg ist jedoch trotzdem auch verdient. Wir kamen sehr gut in das Spiel und konnten rasch mit 2:0 in Führung gehen. Danach kamen die Ofteringer jedoch auf und waren auch zu Beginn der 2. Halbzeit die bessere Mannschaft. Wir kamen jedoch wieder besser rein und bekamen noch den Elfmeter. Die Schlussphase war hitzig." 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter