Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Mitte-West

SV Kematen/Innbach: "Der Druck war zu hoch"

Nach einer ausgezeichneten Saison verabschiedete sich der SV Kematen/Innbach mit einem vierten Platz aus der Gruppe-Mitte Ost und wechselte im vergangenen Sommer in die 2. Klasse Mitte-West. Nach anfänglichen Problemen in der neuen Liga kam die Mannschaft von Trainer Ervin Begic in Fahrt, belegte in der Hinrunde den sechsten Rang und überwintert in der Mitte der Tabelle. "Nach der tollen letzten Saison haben wir uns viel vorgenommen und wollten vorne mitmischen. Doch für die junge Mannschaft war der Druck zu hoch und mussten zudem Lehrgeld zahlen", begründet der Coach die Präsenz im Niemandsland der Tabelle.

 

Hänger nach Auftaktsieg - toller Endspurt

Die Kematener starteten mit einem Sieg gegen Geboltskirchen in die Saison, in den folgenden sechs Runden wartete die Begic-Elf jedoch vergeblich auf einen "Dreier". Auf der Zielgeraden nahm der SVK Fahrt auf und fuhr in den letzten vier Spielen zehn Punkte ein. "Nach dem Auftaktsieg wollten wir zu viel, haben gegen Peterskirchen sehr unglücklich agiert und nach dieser unnötigen Niederlage den Faden verloren. Es spricht für die Mannschaft, dass sie am Schluss wieder in die Spur gefunden hat, aber leider war die Hinrunde für uns zu früh zu Ende und haben - um Anschluss zu finden - einen Sieg zu wenig gefeiert", so Begic. Der Tabellensechste feierte je zwei Heim- und Auswärtssiege, auf eigenem Platz sind die Kematener aber seit 25. Mai 2017 ungeschlagen. "Auch wenn wir längere Zeit kein Heimspiel verloren haben, haben wir daheim Probleme, das Spiel zu gestalten, weshalb wir in sechs Heimspielen mit dem Gegner vier Mal die Punkte teilen mussten", weiß der Coach. Während vier Teams öfter ins Schwarze trafen, kassierten nur drei Mannschaften weniger Gegentore.

 

Zwei neue Kräfte - fünf Testspiele ohne Niederlage

Beim Trainingsauftakt konnte Ervin Begic mit Ivica Grgic (Lambach) und Ljavdrim Ademi (Wels Juniors) zwei neue Kräftre begrüßen. Lukas Pesendorfer hingegen nimmt sich aus beruflichen Gründen eine Auszeit und steht im Frühjahr nicht zur Verfügung. 2018 ist der SVK noch ungeschlagen, verzeichnete in den fünf bisherigen Testspielen jedoch vier Unentschieen: 4:1 gegen Niederneukirchen, 3:3 gegen Taufkirchen/Trattnach, 2:2 gegen Meggenhofen, 2:2 gegen Steinhaus und 2:2 gegen Feldkirchen/Donau. Am kommenden Samstag werden die Kräfte mit den Kickern aus Offenhausen gemessen, ehe am 17. März die ASKÖ Bruck/Peuerbach der Gegner ist.

 

"Wollen in der nächsten Saison angreifen"

Trotz der Präsenz in der Mitte der Tabelle nehmen sich die Kematener für die zweite Meisterschaftshälfte einiges vor. "Da uns auf den Relegationsplatz sieben Punkte fehlen, verspüren wir keinen Druck und können im Frühjahr befreit aufspielen. Sollten wir jedoch - im Gegensatz zur Hinrunde - gegen Peterskirchen gewinnen, können wir vielleicht noch Anschluss finden. Grundsätzlich geht es aber darum, eine gute Rückrunde zu spielen, um in der kommenden Saison, die Latte ein Stück weit höher legen zu können", meint Ervin Begic. "Wir  wollen uns in der neuen Liga akklimatisieren und etablieren, hier bleiben und in der nächsten Meisterschaft angreifen".

 

Zugänge:
Ivica Grgic (SK Rot-Weiß Lambach)
Ljavdrim Ademi (zuletzt FC Wels Juniors)

Abgang:
Lukas Pesendorfer (Karrierepause)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
4:1 gegen Union Niederneukirchen (2O)
3:3 gegen Union Taufkirchen/Trattnach (1MW)
2:2 gegen Union Meggenhofen (1MW)
2:2 gegen Union Steinhaus (2SO)
2:2 gegen Union Feldkirchen/Donau (2MO)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung