Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Mitte-West

SV Kematen/Innbach blieb hinter den Erwartungen

Nicht wirklich gut zurecht gefunden hat sich der SV Kematen/Innbach in der abgelaufenen Spielzeit, welche die Mannschaft in der für sie neuen 2. Klasse Mitte-West bestritten hat. Mit großen Zielen startete man in die Meisterschaft, konnte aber am Ende nicht konstant genug agieren und am Ende war man nur Mittelmaß, wie die Abschlusstabelle gnadenlos aufzeigt.

 

 

Fehlstart zu Saisonbeginn

"Man kann in Summe von einer sehr durchwachsenen Saison sprechen", erklärt der Sektionsleiter Benesch Michael, "Nach dem tollen vierten Platz im Jahr zuvor sind wir mit sehr großen Ambitionen in die neue Meisterschaft gestartet, wir konnten den Kader fast vollständig halten und haben uns sogar noch etwas verstärkt. Dann haben wir den Start aber total verpatzt und konnten aus den ersten sechs Spielen nur eines gewinnen. Gegen Ende der Herbstmeisterschaften schafften wir mit einer Mini-Serie noch einige Punkte und schielten nach der Winterpause sogar noch ein bisschen auf den zweiten Platz. Doch im wichtigen direkten Duell gegen die Mannschaft aus Peterskirchen gleich am zweiten Spieltag der Rückrunde gaben wir eine 3:1 Führung noch aus der Hand und damit hatte sich das Thema erledigt und man merkte ab diesem Zeitpunkt, dass die Luft etwas heraussen war. Generell haben wir uns einfach in der neuen Liga nie richtig zurecht gefunden und immer wieder sehr empfindliche Auswärtsniederlagen hinnehmen müssen, zu Hause konnten wir aber überzeugen und haben kein einziges Spiel verloren. An dieser Stelle möchte ich auch nochmals die sensationelle Leistung unserer Reservemannschaft würdigen, die in souveräner Manier den Meistertitel holen konnte."

 

Veränderungen im Kader

Die ambitionierten Ziele hat der Verein also nicht ganz erreicht, auch deswegen wurde am Kader für die neue Saison fleißig geschraubt, wie Benesch erklärt: "Auch aufgrund der nicht erreichten Zielsetzungen haben wir einige Veränderungen im Team vorgenommen. Dazu gehören aber auch leider einige schmerzhafte Abgänge. Unser bester Spieler, Faruk Hibic, will es noch einmal wissen und wechselt zu Bezirksligist Gunskirchen. Zudem wechselt Tormann Mislav Dujic zum ESV Wels und Ivica Grgic legt eine Karrierepause ein. Neu im Team begrüßen wir Christian Cosic (Niederthalheim), Petar Marcinkovic (WSC Hertha 1b) und Sascha Zoni (Sattledt). Außerdem haben wir Lukas Pesendorfer nach langer Pause reaktiviert, er konnte aber bisher noch nicht ins Training einsteigen. Am meisten freut uns aber die Rückkehr unseres langjährigen Stammgoalies Gabriel Hormandinger, der vom SV Kallham zu uns zurückkehrt."

 

"Brutal starke Liga"

Die Vorbereitung verläuft in Kematen bisher durchaus positiv, wenngleich in den Testspielen aufgrund von Verletzungen und Urlauben immer wieder wichtige Spieler fehlten, und somit keiner so genau weiß wo man eigentlich steht. "Es sind zwar immer genügend Spieler im Training, aber durch Schichtarbeit, Urlaube und Verletzungen konnten wir bis jetzt noch kein einziges Mal unsere Wunschelf auf den Rasen stellen, mit der wir in die Meisterschaft starten wollen. Mir ist bewusst, dass diese Floskel woll jeder Trainer und Sektionsleiter gerne einmal bringt, aber unsere Liga ist heuer brutal stark besetzt. Nicht weniger als vier Absteiger aus den ersten Klassen wurden zugeteilt und heben das Niveau bestimmt enorm. Mein Topfavorit auf die Meisterschaft sind die FC Wels Juniors, mit den vielen Neuzugängen in der Regionalligamannschaft wird nicht jedes Wochenende für alle Spieler Platz sein, die dann in der 2. Klasse "aushelfen" und uns alle vor eine große Aufgabe stellen werden. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass wir das Zeug haben, jeden Gegner zu schlagen, wir können aber auch gegen jeden verlieren. Wir erhoffen uns so lange wie möglich an der Spitze der Tabelle ein Wörtchen mitreden zu können", so Benesch abschließend.

 

Zugänge:
Gabriel Hörmandinger (SV Kallham)
Christian Cosic (ASV Niederthalheim)
Petar Marcinkovic (WSC Hertha 1b)
Sascha Zoni (zuletzt ATSV Satttledt)
Lukas Pesendorfer (reaktiviert)

Abgänge:
Faruk Hibic (Union Gunskirchen)
Mislav Dujic (ESV Wels)
Ivica Grgic (Karrierepause) 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Christoph Auberger

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung