SV Roitham: "Neues Konzept bringt Aufbruchstimmung"

Als guter Fünfter kam der SV Roitham in der abgelaufenen Saison ins Ziel, blieb aber dennoch knapp unter den eigenen gesetzten Zielen. Nach der Wahl eines neuen Obmannes und der Verbreiterung des Vorstandes geht man aber mehr als zuversichtlich in die kommende Spielzeit der 2. Klasse Mitte-West.

 

Stockerlplatz klar verpasst

Mit der klaren Zielsetzung der ersten Drei gingen die Roithamer in die abgelaufene Spielzeit. Nach der Herbstsaison konnte man mit 27 Zählern auch noch die Erwartungen erfüllen und kam als Dritter mitten im Meisterrennen in die Winterpause. In der Rückrunde zeigte sich der SV dann aber zu unkonstant, am Ende reichte es nur zu Platz fünf. "Die abgelaufene Saison beendeten wir in der 2. Klasse Süd auf dem fünften Platz. Nachdem im Vorfeld das Ziel ausgegeben wurde, unter den Top-Drei mitzuspielen, ist dies nicht ganz erreicht worden. Die beiden Siege gegen Meister Scharnstein waren aber immerhin aller Ehren wert, es folgten dann aber auch immer wieder unnötige Niederlagen, speziell zum Ende der Meisterschaft. Bei den letzten Partien kam dann leider auch einiges an Verletzungspech dazu," erklärt Sektionsleiter Johannes Stöttinger.

 

Vorbereitung voll im Plan

"Seit zwei Wochen wird schon wieder trainiert, Coach Esad Mahmutovic bittet derzeit mitunter dreimal pro Woche zum Training. Am Wochenende fand zudem unser Zeltfest statt, mit Dartsveranstaltung, Franz Niederländer Gedenkturnier und dem traditionellem Frühschoppen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und ein voller Erfolg, auch das gehört zu unserer Gemeinschaft dazu," so Stöttinger, der auch abseits des Platzes einige Neuigkeiten weiß. "Ansonsten gibt es eine gewisse Aufbruchsstimmung zu vermelden. Im Februar wurde Franz Schobesberger einstimmig zum neuen Obmann gewählt und generell der Vorstand breiter aufgestellt. Zudem wurde ein neues Konzept und eine Struktur erstellt, die in Zukunft den Fortbestand und Weiterentwicklung garantiert. Wichtigster Punkt dabei ist auf jeden Fall die Förderung des eigenen Nachwuchses." Auf dem Transfermarkt blieb der SV Roitham bescheiden, vier Abgängen stehen fünf neue Verpflichtungen gegenüber, hat sich der Kader nur wenig verändert. In vier Aufbauspielen wird der SV Roitham in den nächsten Wochen versuchen, die Form zu finden - die Gegner sind Steinhaus, Lambach, ATSV Stadl Paura Juniors und Gosau. Für die kommende Spielzeit gibt sich der Sportchef bescheiden: "Wir wollen natürlich versuchen, wieder im vorderen Drittel dabei zu sein, bis auf wenige Vereine gegen die wir schon einmal gespielt haben, ist die Liga aber komplett neu für uns und somit sehr schwer einzuschätzen."

 

Transferliste

Testspielübersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter