Unerwarteter Trainerwechsel beim souveränen Tabellenführer! - Union Gaspoltshofens sportlicher Leiter Thomas Schneeweiss im Interview

Eine Machtdemonstration veranstaltete die Union Gaspoltshofen zweifelsohne in der bisherigen Meisterschaftssaison der 2. Klasse Mitte-West. So stellt man mit satten 55 erzielten Treffern nicht nur die mit Abstand torgefährlichste Offensivreihe unter Beweis, auch das Abwehrbollwerk stand mit lediglich acht Gegentoren ungemein stabil und sattelfest. Zudem beeindruckte die Union mit einer herausragenden Konstanz, ging bis auf die letzte Partie im Herbst doch kein einziger Zähler verloren. Der Aufstieg scheint folglich nun fest im Visier des inoffiziellen Herbstmeisters, umso überraschender kam vor wenigen Tagen die Nachricht über den Abgang des Erfolgstrainers Ervin Begic. Diesen zieht es in unmittelbarer Zukunft zur Viktoria Marchtrenk in die Landesliga-Ost. Ligaportal.at sprach nun mit dem sportlichen Leiter Thomas Schneeweiss über die derzeitige Situation.

 

Ligaportal.at: Man absolvierte eine beeindruckende Herbstmeisterschaft. Wie ziehen Sie Bilanz?

Schneeweiss: „Der Herbst war natürlich optimal und bis auf die letzte Partie gegen Niederthalheim eigentlich perfekt. Man muss den gesamten Kader gemeinsam mit der Reserve hervorheben. Da sind einfach ein enormer Teamgeist und ein richtig starker Siegeswille vorzufinden. Das wurde mit einem idealen Coaching des Trainerteams verbunden, das hat uns auch so stark gemacht.“

Ligaportal.at: Wie ist die Mannschaft mit den ungewohnten Umständen durch die Pandemie umgegangen?

Schneeweiss: „Wir waren letzte Saison zum Zeitpunkt des Saisonabbruches mit acht Punkten Vorsprung souveräner Herbstmeister. Die Annullierung war dahingehend sicher ein großer Rückschlag. Die Mannschaft hat sich aber wieder super rehabilitiert und Moral bewiesen. Zudem konnten wir die Leistungen aus dem Vorjahr erneut bestätigen.“

Ligaportal.at: Inwiefern wurde Ihr Verein in finanzieller Hinsicht vom Corona-Virus getroffen?

Schneeweiss: „Wir sind für gewöhnlich immer sehr gut besucht und haben folglich immer viele Zuschauer. In diesem Jahr haben wir angesichts der schwierigen Situation sogar einen Corona-Beauftragten engagiert, der für jedes Heimspiel konkrete Konzepte entwickelte. Wir wollten einfach auch den Besuchern eine gewisse Sicherheit gewährleisten. Die meisten Umsatzeinbußen haben wir aber sicherlich aufgrund des ausgefallenen Spielbetriebs im Frühling.“

Ligaportal.at: Halten Sie im Winter Ausschau nach Verstärkungen für die Mannschaft?

Schneeweiss: „Unser Ex-Trainer Ervin Begic hat mich vor geraumer Zeit informiert, dass er bei Viktoria Marchtrenk in der engeren Auswahl steht. Als er dann auserkoren wurde, wollten wir ihm diese einmalige Chance auch nicht verwehren und haben seine Entscheidung natürlich verstanden. Jetzt sind wir intensiv auf Trainersuche und möchten in näherer Zukunft für eine Entscheidung sorgen, um der Mannschaft frühzeitig wieder Sicherheit zu geben. Wir werden aber sicher nichts überstürzen. Ansonsten sind wir mit unserer Mannschaft sehr zufrieden.“

Ligaportal.at: Was sind die Ziele für die Rückrunde?

Schneeweiss: „Wir möchten natürlich den Aufstieg im zweiten Anlauf fixieren. Wenn wir unser Potential abrufen können, bin ich mir sicher, dass wir dieses Ziel auch erreichen werden.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter