Vereinsbetreuer werden

Zusammenhalt, Teamspirit und guter Fußball - Steinerkirchen überwintert auf Platz 2!

Die Union Steinerkirchen verbesserte sich in den letzten Jahren stetig und legte Saison für Saison einen Zahn zu. Nun überwintert man nach einer starken Saison mit nur einer Niederlage auf dem Konto auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach dem Abstieg 2017/18 aus der 1. Klasse Mitte-West hatte man in den Folgejahren selten zu alter Stärke gefunden, bis jetzt. Sowohl in der letztjährigen Abbruchsaison (Platz 3, 27 Punkte), als auch in der laufenden heurigen Meisterschaft gilt man als feste Größe im Aufstiegskampf. Ligaportal sprach mit Hubert Gasperlmair, dem sportlichen Leiter der Steinerkirchner. 

Rückblick auf die Hinrunde

Die Mannschaften in der 2. Klasse Mitte-West liefern sich einen knappen Showdown um die Plätze zwei bis fünf, zwischen denen lediglich vier Punkte den Unterschied machen. Die Union Steinerkirchen findet sich nach Abbruch der Herbstmeisterschaft auf dem zweiten Rang mit einem Spiel Rückstand auf die direkten Konkurrenten wieder. Zu Ligaprimus Gaspoltshofen fehlt der Anschluss, ganze acht Punkte trennen Stand jetzt Platz eins von Platz zwei. Der Grund für das gute Abschneiden der Steinerkirchner, sei laut Gasperlmair das Mannschaftsgefüge: „Wir haben eine vollkommen in Takt funktionierende Mannschaft inklusive dem Trainer. Die Jungs verstehen sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz richtig gut. Ich bin richtig, richtig begeistert von der Mannschaft und dem Zusammenhalt.“

Personalsituation

Auch mögliche Transferaktivität seitens des Klubs verneinte der Sportchef, schloss diese aber kategorisch nicht aus: „Nein, wir haben eigentlich überhaupt nichts vor. Falls sich aber was ergibt, sind wir sicher nicht abgeneigt. Wir hatten jetzt etwas Glück mit der Mannschaft und sind von Langzeitverletzungen großteils verschont geblieben.“ Wenn man sich die Tabelle anschaut, wäre auch kein großer Handlungsbedarf zu erkennen - man stellt mit einem Torverhältnis von 34:11 sowohl die zweitbeste Offensive, als auch die zweitbeste Defensive der 2. Klasse Mitte-West. 

Ambitionen für die Rückserie

„Wir wollen soviel wie möglich gewinnen und, auch wenn es schwierig wird, trotzdem in die 1. Klasse aufsteigen.“, schilderte Gasperlmair über die sportlichen Ziel für die restliche Saison. Dazu müssten die Gegebenheiten für einen reibungslosen Ablauf der Rückrunde jedoch gegeben sein um im Gegensatz zu den vorherigen zwei Jahren im Frühjahr spielen zu dürfen. „Ich rechne auf jeden Fall damit, dass wieder gespielt wird. Wenn die Impfpflicht kommt, sollte es ja kein Problem geben. Vielleicht wird dann der ein oder andere sagen - was ich nicht hoffe - er macht das nicht. Das ist auch zu akzeptieren, aber wenn die Impfpflicht kommt, wird auf alle Fälle weitergespielt werden.“, zeigte sich Gasperlmair zuversichtlich. Die Steinerkirchner Kicker halten sich solange mit einem von Headcoach erstellten Trainingsprogramm eigenständig fit und hoffen, wie alle Fußballfans, dass die schönste Nebensache der Welt im Frühjahr von der Bühne gehen darf. 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter