Spielberichte

TSV Timelkam entscheidet Derby mit späten Toren

In der 18. Runde der 2. Klasse Mitte West kam es in Timelkam zu Derby zwischen dem ATSV und dem TSV. Während die Heimmannschaft abgeschlagen am Tabellenende rangiert, dürfen sich die Gäste durchaus noch berechtigte Hoffnungen auf einen möglichen Aufstieg machen. Folgedessen ging der TSV natürlich als klarer Favorit ins Spiel, auch wenn ein Derby bekanntlich eigene Gesetze hat. Die Elf von Andreas Premm wurde schlussendlich auch ihrer Favoritenrolle gerecht und entschied das Derby dank zweier Treffer in der Schlussphase für sich.

 

Torlose erste Halbzeit

Vor, zumindest für 2. Klasse, rekordverdächtiger Kulisse mit rund 400 Zusehern waren fußballerische Höhepunkte in Halbzeit eins Mangelware. Die Heimischen waren zwar nach Standards sehr präsent, doch für einen Treffer sollte es nicht reichen. Bei den Gästen dagegen wergab Hayri Keske die beste Möglichkeit auf die Führung.  Folgedessen ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabinen. 

Fath behält die Nerven

Nach dem Wiederanpfiff war dann der TSV besser im Spiel. Als dann nach knapp 70 Minuten mit Kustrim Kaudi ein ATSV Akteur mit gelb-rot vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde, war der Führungstreffer der Auswärtigen nur noch eine Frage der Zeit.   Erst als viele schon mit einem torlosen Remis rechneten, traf der Favorit in der Schlussphase doch noch. Das wichtige 1:0 aus Sicht vom TSV machte Christoph Fath nach 84 Minuten per Elfmeter, nachdem Keske im 16er unfair gelegt wurde. Gleich darauf legte Furkan Eryilmaz mit dem 2:0 nach. Aufgrund dieser späten und umso wichtigeren Tore, befindet sich der TSV nun weiter voll im Aufstiegsrennen. 

Dr. Alexander Kösters (Sektionsleiter TSV Timelkam):
"Es war ein sehr faires Derby. Spielerisch war es für beide Seiten sehr schwer, doch aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg verdient." 

Die Besten: Hayri Keske (RM) und Stipo Nikolic (ZM) (beide TSV Timelkam)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter