Spielberichte

Union Geboltskirchen knöpft Tabellenführer Punkt ab

In der 20. Runde der 2. Klasse Mitte-West gastierte der Spitzenreiter, Union Meggenhofen, beim Vorletzten, Union Geboltskirchen. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Denn während die Heimischen bisher alle ihre Rückrundenspiele, mit Ausnahme des klaren Heimsieges gegen das Schlusslicht, verloren, holten die Gäste 15 von möglichen 15 Punkten. Im Duell der beiden bannte sich eine faustdicke Überraschung an, doch dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei reichte es für den Tabellenführer wenigstens zu einem Punkt. 

 Verdiente Pausenführung des Underdogs

Das Spiel begann keineswegs überraschend, denn der Favorit ging nach knapp zehn Minuten in Führung. Dieser Treffer war aber wohl ein verspätetes Ostergeschenk des heimischen Keepers, denn sein Auschuss mißlang völlig, so dass Tobias Voithofer aus etwa 30 Meter nur ins leere Tor schießen musste. Keine fünf Minuten später folgte auf der Gegenseite ebenso ein gravierender Tormannfehler. Bei einem Freistoß von Laszlo Kurucz aus etwa 22 Metern aufs Tormanneck fand sich plötzlich der Ball zum 1:1 Ausgleich im Tor wieder. Die Gastgeber zeigten tolle Moral und liefen bis zum Umfallen, während die Gäste einen eher behebigen Auftritt ablieferten. Nach gut einer halben Stunden dann eine schöne Kombination über den Flügel mit anschließender Flanke auf den langen Pfosten, wo Julius Rieciciar lauerte und zum umjubelten 2:1 einschoss. Roland Ulrich war mit dem Auftreten seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden, doch im selben Satz lobte er auch den Gegner: "Wir haben geglaubt es geht ohne Laufen, doch ich muss Geboltskirchen auch gratulieren, denn wenn sie immer so gespielt hätten, dann würden sie in der Tabelle weiter vorne stehen." 

Systemumstellung bringt beinahe die Wende

In der Halbzeitpause änderte Ulrich ein wenig das Spielsystem von Meggenhofen, doch auch ihre Einstellung war nun besser. Nach knapp einer Stunde erzielte Stefan Payrhuber per zweiten Ball nach einer Standardsituation  auch den 2:2 Ausgleich. In der Folge hatten die Gäste mehr vom Spiel, doch die Heimischen hielten aufopferungsvoll dagegen. Kurz vor Schluss wäre es aber dennoch noch beinahe zu einem Happy End für den Tabellenersten gekommen, als ein Kopfball nur an die Stange klatschte. 

Roland Ulrich (Trainer Union Meggenhofen):
"Mit ein wenig Glück hätten wir gewinnen können, doch der Gegner hat sich diesen auch Punkt verdient." 

Die Besten: Tobias Voithofer (Union Meggenhofen) und Julius Rieciciar (Union Geboltshofen) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter