Vereinsbetreuer werden

WSC Hertha 1b fährt Pflichtsieg ein

Zum Auftakt der 24. Runde der 2. Klasse Mitte-West empfing die WSC Hertha 1b die Union Hofkirchen/Trattnach zum Duell zweier Mannschaften aus der unteren Region der Tabelle. Nach zwei Unentschieden am Stück kehrte das zweite Team des Regionalligisten wieder auf die Siegerstraße zurück und feierte mit einem 2:0-Erfolg den fünften Rückrundensieg. Die "Fledermäuse" hingegen sind im Frühjahr das schwächste Team der Liga und mussten im elften Rückrundenspiel die neunte Niederlage einstecken.

 

Cichosz bringt Favoriten in Front

Der neue 1b-Trainer, Christoph Götzendorfer, der seit der "Beförderung" von Stefan Unterberger zum Sportlichen Leiter des Regionalligisten, die Verantwortung trägt, setzte im ohnehin jungen Team weitere Talente ein. Aufgrund der fehlenden Erfahrung taten sich die Messestädter gegen das schwächste Rückrunden-Team der Liga zunächst schwer. Die Hofkirchener waren um eine stabile Defensive bemüht und tauchten nur selten in der Hälfte der Hausherren auf. Nach einer halben Stunde knackte der Favorit den Union-Beton, als Dawid Cichosz nach einem Corner den Ball ins lange Eck setzte. Auch nach diesem Treffer dominierten die jungen Herthaner, die Götzendorfer-Elf agierte aber weiterhin nicht zwingend, weshalb es bis zur Pause beim 1:0- blieb.

Linksverteidiger macht Sack zu

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Zuljevic hatte das 1b-Team Spiel und Gegner fest im Griff und erhöhte in Durchgang zwei die Schlagzahl. Nach 55 Minuten musste Gästegoalie Friedrich Groissböck wieder hinter sich greifen. Der formstarke Linksverteidiger, Denis Xhelili, marschierte nach vorne und stellte mit einem strammen Schuss auf 2:0. Die Vorentscheidung war gefallen, danach erarbeiteten sich die Hausherren mehrere Chancen, konnten diese aber nicht nutzen und verabsäumten einen höheren Sieg. Da Arjan Ramadani bei der besten Welser Einschussgelegenheit die Kugel über die Latte knallte, änderte sich am Ergebnis bis zum Schluss nichts.

Adnan Begic, Sektionsleiter WSC Hertha 1b:
"Wir konnten den angestrebten Pflichtsieg einfahren, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Da der schwache Gegner sich nur auf das Verteidigen konzentrierte, haben wir uns schwer getan. Nach zwei Unentschieden war dieser Sieg wichtig, aber bei uns geht es bekanntlich vor allem darum, die Talente auszubilden und nach oben zu bringen". 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter