2. Klasse Mitte

St. Martin/Traun: Sieben Bashtovani-Tore binnen 43 Stunden

altaltNach einem enttäuschenden Saisonverlauf in der 2. Klasse Mitte zeigt beim ATSV St. Martin/Traun kurz vor dem Ende der Hinrunde die Formkurve nach oben. Nur 43 Stunden nach dem 3:2-Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Zöhrdorf Linz konnte die Mannschaft von Trainer Werner Schmid am Dienstagvormittag auf eigenem Platz auch das Derby gegen das 1b-Team von OÖ-Ligist SV Foli-Pack Traun für sich entscheiden. Mann der Stunde ist Muhamet Bashtovani, der quasi im Alleingang für die beiden Heimsiege der Schmid-Elf verantwortlich zeichnete.

Hatte Bashtovani am Sonntag bereits alle drei Tore beim 3:2-Erfolg gegen den Nachzügler erzielt, so setzte er im vorgezogenen Spiel der 13. Runde noch einen drauf. Schon kurz nach dem Anpfiff brachte Bashtovini St. Martin in Führung und sorgte Mitte der ersten Halbzeit mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag für die Vorentscheidung. Auch nach dem Wechsel gelang ihm ein Doppelpack, womit Muhamet Bashtovani beim souveränen 4:0-Heimsieg die jungen Trauner ganz alleine "erlegte".

"Muhamet hat derzeit einen sensationellen Lauf. Sieben Tore in 43 Stunden sind rekordverdächtig", zollt St. Martins stellvertretender Sektionsleiter Andreas Pavlik dem Stürmer ein Sonderlob. Mit den beiden Heimsiegen konnte sich die Schmid-Elf vom Tabellenende absetzen und hofft am Sonntag mit einem weiteren Heimerfolg die Herbstsaison erfolgreich beenden zu können. "Da wir das letzte Spiel heute vorgezogen haben und in der vorletzten Runde spielfrei sind, geht die Hinrunde für uns bereits am Sonntag zu Ende und die wollen wir im Heimspiel gegen die Union Leonding mit dem dritten Sieg in Folge positiv abschließen", ist Andreas Pavlik optimistisch.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter