2. Klasse Mitte

Peter Wimmer nicht mehr Trainer der Union Leonding

altNach der 0:3-Heimpleite gegen Haid, der achten Niederlage im zehnten Spiel, sowie langen Gesprächen und einer ausführlichen Analyse gehen nach einer einvernehmlichen Trennung die Union Leonding und Trainer Peter Wimmer seit Donnerstagvormittag getrennte Wege. Im Auswärtsspiel gegen St. Martin/Traun wird am Sonntag der stellvertretende Sektionsleiter Johann Krenmair die Mannschaft betreuen.

Peter Wimmer, der schon bis 2009 Cheftrainer der Union Leonding war und nach dem Abschied im letzten Winter wieder zurückgekehrt war, konnte mit dem in diesem Jahr neu zusammengestellten Kader nicht das gesteckte Saisonziel erreichen. "Wir hatten uns einen Platz im Tabellenmittelfeld erwartet, sind davon derzeit aber meilenweit entfernt. Deshalb kam es - nach dem Aufschwung im Frühjahr und der erneuten Talfahrt im Herbst - zur einvernehmlichen Trennung", erklärt Sektionsleiter Manuel Eisner. "Wir sind im besten Einvernehmen auseinandergegangen und hoffen, dass wir die total verkorkste Saison noch zu einem versöhnlichen Abschluss bringen können. Wir werden aber keinen Schnellschuss tätigen, weshalb es durchaus möglich ist, dass der neue Trainer erst nach dem Ende der Herbstsaison präsentiert wird", so Eisner.

"Nach intensiven Gesprächen waren beide Seiten der Meinung, dass es aufgrund der schwierigen sportlichen Situation das Beste ist, sich zu trennen. Wir sind aber wirklich im Guten auseinandergegangen, denn die Verantwortlichen und Aktiven der Union Leonding werden immer meine Freunde bleiben", erklärt Peter Wimmer nach seinem Abschied. "Ich wünsche dem Verein, meinem Nachfolger und der Mannschaft alles Gute und bin schon gespannt, welche neue Aufgabe auf mich zukommt." 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter