Blaue Elf Linz: Nach Last-Minute-Sieg winkt Aufstieg

Nach einem bislang ausgezeichneten Frühjahr - sechs Siege in sieben Runden - und einem zuletzt spielfreien Wochenende, wollte die ASKÖ Blaue Elf Linz im Auswärtsspiel gegen das 1b-Team des SV Foli-Pack Traun einen weiteren "Dreier" einfahren, um den Aufstiegsplatz in der 2. Klasse Mitte zu untermauern. Die Mannschaft von Trainer Gerhard Lengauer ging auch zweimal in Führung, musste dann aber in der zweiten Halbzeit einem Rückstand nachlaufen, konnte am Ende aber doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen.

Obwohl der Tabellenzweite am Samstagnachmittag spielerisch nicht zu überzeugen wusste, gingen die Linzer nach 20 Minuten in Führung: Nach einem Foul an Kapitän Christian Marschik verwandelte Goalgetter Dominik Neuhold den fälligen Elfmeter zum 0:1. Doch keine zehn Minuten später konnten die Hausherren durch Dragan Javorovic ausgleichen. Wieder war es Neuhold, der Top-Torjäger der Liga erzielte seinen bereits 29. Saisontreffer, der nach 35 Minuten nach einem Gestocher den Favoriten erneut in Führung brachte. Nachdem der Linzer Muamer Göktas mit einem Aluminiumtreffer Pech hatte, konnte die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten kurz vor der Pause, abermals durch Javorovic, ausgleichen.

Nach dem Wechsel blieb der Blauen Elf ein weiterer Führungstreffer zunächst versagt - Göktas traf erneut nur die Stange. Besser machten es die Hausherren, die zu Beginn der Schlussviertelstunde durch Luvumbu Vemba das 3:2 bejubeln konnten. Zu diesem Zeitpunkt standen nur noch zehn Linzer auf dem Feld, wurde Gökhan Mahsenoglu mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche geschickt. Nachdem auch Neuhold mit einem Kopfball die Torumrandung des Trauner Gehäuses prüfte, setzte der Aufstiegsaspirant zu einem starken Finish an.

In den Schlussminuten überzeugten die Gäste auch spielerisch und konnten durch Göktas den Ausgleich erzielen. Kurz vor dem Abpfiff war es dann Thomas Rumetshofer, der nach einem schönen Angriff über die rechte Seite und Zuspiel des eingewechselten Manuel Ziegler noch den 4:3-Siegtreffer der Blauen Elf, die mit Danijel Jurcic noch einen weiteren Spieler durch Gelb-Rot verlor, erzielte. Mit dem 15. Saisonsieg konnte die Lengauer-Elf ihren Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz auf vorerst acht Punkte ausbauen und nimmt in der nächsten Runde im Heimspiel gegen Urfahr einen weiteren "Dreier" ins Visier.

Gerhard Lengauer (Trainer ASKÖ Blaue Elf Linz): "Spielerisch haben wir heute nicht unseren besten Tag erwischt, die Mannschaft hat aber nach dem Rückstand tolle Moral bewiesen und konnte das Blatt in den letzten Minuten noch wenden. Letztendlich zählen nur die drei Punkte, ist dieser Erfolg ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter