2. Klasse Mitte: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf unterhaus.at nimmt Jürgen Schuster, Trainer der Union Edelweiß Linz 1b, die Vorschau auf den fünften Spieltag der 2. Klasse Mitte vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Schuster traut seinen großteils sehr jungen Spielern gegen St. Martin/Traun den nächsten klaren Sieg zu, nachdem man bereits vergangenes Wochenende ein 9:0-Schützenfest gegen Zöhrdorf Linz bejubeln konnte. Der Trainer vertraut dabei vor allem auf die zuletzt an den Tag gelegte Form und die gute Stimmung innerhalb seines Teams. Im Spitzenspiel der Runde rechnet Schuster mit einer Punkteteilung zwischen Union Leonding und Tabellenführer Mühlbach, welcher bislang noch über eine absolut blütenreine Weste verfügt.

Alle Spiele um 16 Uhr

Samstag, ASKÖ Dionysen/Traun – ASKÖ Zöhrdorf Linz    Tipp:    4:1
Wir haben gegen beide Teams schon gespielt und aufgrund der dabei gesammelten Erfahrungen bin ich mir sicher, dass der Absteiger einen ungefährdeten Heimsieg einfahren wird. Die Zöhrdorfer, bei denen man jetzt viel Wert auf Fairplay legt, haben sich im Vergleich zum Vorjahr zwar gesteigert, für Punkte wird es aber dennoch nicht reichen.

Samstag, ASKÖ Oedt - ASKÖ Neue Heimat Linz    Tipp:    1:2
Ich habe die Mannschaft aus der Neuen Heimat jetzt schon zweimal beobachtet und muss leider sagen, dass die Mannen von Neo-Trainer Alfred Pöcksteiner in einer kleinen Krise stecken. Wollen sie den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht verlieren, müssen sie dieses Spiel gewinnen. Als unmittelbarer Nachbar helfe ich natürlich zu meinen Freunden von der Neuen Heimat und tippe daher auf einen Auswärtssieg.

Samstag, ESV Schauer Bau Westbahn Linz - SV Foli-Pack Traun 1b    Tipp:    1:1
Das könnte eine wirklich spannende und hart umkämpfte Begegnung werden. Beide Mannschaften sind äußerst kompakt und so rechne ich mit einem Unentschieden. Die Gäste aus Traun könnten in diesem Aufeinandertreffen dennoch leicht im Vorteil sein, da sie mit Routinier Ervin Pajazetovic den besseren Spielmacher in ihren Reihen haben.

Samstag, SV Chemie Linz - Union Babenberg Linz    Tipp:   1:3
Die Babenberger mit ihrem Coach Wolfgang Hörmedinger, mit dem ich gut befreundet bin, dürfen sich, da bin ich mir absolut sicher, an diesem Spieltag über den ersten Sieg in dieser Saison freuen. Die Hausherren sehe ich als das schwächste Team der Liga an und so wird die Wöss-Elf wohl bis zum Schluss die „Rote Laterne“ innehaben.

Sonntag, Union Edelweiß Linz 1b - ATSV St. Martin/Traun    Tipp:    4:1
Der sehr positive Start in unsere erste Spielzeit bei den Kampfmannschaften hat meiner Truppe viel Selbstvertrauen gegeben. Diesen Erfolgslauf haben sich meine zum Teil noch sehr jungen Spieler hart im Training erarbeitet. Ein weiterer Grund dafür, dass es bei uns derzeit viel Positives zu berichten gibt, liegt sicherlich darin, dass wir alle an einem Strang ziehen. So werden wir auch in diesem Spiel wieder geschlossen und nach dem 9:0-Kantersieg über Zöhrdorf vergangene Woche mit breiter Brust auftreten. Die drei Punkte werden deshalb in der Neuen Heimat verbleiben.

Sonntag, ASKÖ Ebelsberg Linz - DSG Union Haid    Tipp:    0:3
Haid ist für mich absolut ein Kandidat auf den diesjährigen Titelgewinn. Diese Einschätzung von mir, hat die Mannschaft von Trainer Hans Jürgen Wittek auch am letzten Spieltag mit einem 3:1-Sieg gegen die keinesfalls schwache Union aus Leonding unterstrichen. Die Gastgeber haben ihrerseits den Spielerkader gegenüber der Vorsaison komplett umgekrempelt. Mit der Unterstützung der zahlreichen Neuverpflichtungen haben die Linzer in den ersten Runden bereits beachtliche Ergebnisse erzielen können und sind daher auf keinen Fall zu unterschätzen.

Sonntag, Union Leonding - Union Mühlbach    Tipp:    2:2
Dieses Aufeinandertreffen zweier Meisterschaftsaspiranten ist sicherlich das Schlagerspiel der Runde. Die Mühlbacher sind sensationell in die Meisterschaft gestartet und so nach vier Spieltagen noch ohne Punkteverlust. Überhaupt hat der derzeitige Tabellenführer bislang erst drei Gegentreffer hinnehmen müssen. Dennoch hoffe ich sehr darauf, auch weil viele Bekannte von mir im Dienste der Union Leonding stehen, dass es der Heimelf als erste Mannschaft gelingt, gegen den Liga-Neuling zu punkten. Leondings Coach Herbert Neyder, welchem, wie ich ihn kenne, noch die Niederlage gegen Haid unter den Fingernägeln brennt, wird seine Spieler sicherlich topmotiviert in dieses Spitzenspiel schicken.


Michael Obrecht

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter