Ebelsberg Linz: "Müssen Leistungen bestätigen"

Nach dem Abstieg aus der 1. Klasse belegte die ASKÖ Ebelsberg Linz in den vergangenen vier Jahren jeweils den letzten Platz und schloss die letzten beiden Saisonen jeweils mit null Punkten ab. Nach dem Umbruch im Sommer, der Verpflichtung von Trainer Patrice M`bock und dem Wechsel in die 2. Klasse Mitte war im Herbst alles ganz anders. Die Linzer konnten nicht nur elf Punkte sammeln und die "Rote Laterne" abgeben, sondern auch den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen.

Nach zwei sieglosen Jahren war es im Herbst wieder soweit, konnte Ebelsberg drei Siege feiern. Eigentlich waren es sogar vier, doch der sensationelle 3:2-Erfolg beim Aufstiegsaspiranten in Mühlbach wurde am grünen Tisch in eine 0:3-Niederlage umgewandelt. "Das war schade, denn sonst wären wir im Kampf um einen Mittelfeldplatz voll dabei gewesen. Wir sind aber auch so mehr als zufrieden. Die Disziplinlosigkeiten der vergangenen Jahre konnten wir auf ein Mindestmaß reduzieren und herrscht seit Sommer eine Aufbruchstimmung", erklärt Sektionsleiter Daniel Mühlbauer.

Maßgeblichen Anteil am Aufschwung trägt Ex-OÖ-Liga-Spieler Patrice M`bock, der seit Sommer das Trainezepter schwingt. "Patrice hat enorm  viel bewirkt und ziehen jetzt wieder alle an einem Strang", so Mühlbauer, der sich zudem freut, dass auch das Reserve-Team die Kurve kratzen und sich in der Liga etablieren konnte. "Wir freuen uns ungemein über die erfolgreiche Herbstsaison, wissen aber ganz grenau, dass der schwierigste Teil noch vor uns liegt, wir die Leristungen nun bestätigen müssen."

An der Stabilisierung der Leistungskurve werden im Frühjahr voraussichtlich auch neue Spieler mitwirken. "Wir wollen den Kader erweitern und hoffen, den einen oder anderen Ex-Ebelsberger zur Rückkehr bewegen zu können, zudem sind wir auch auf der Suche nach Verstärkungen", weiß der Sektionsleiter, der die Einstellung der Spieler hervorhebt. "Wir trainieren im Winter mehr oder weniger durch, waren zuletzt 18 Leute dabei. Derzeit steht aber nur lockeres Training auf dem Programm, im Januar wird dann wieder Vollgas gegeben."

In der Rückrunde wollen die Ebelsberger weiter durchstarten und in der Tabelle noch die eine oder andere Mannschaft überholen. "Trotz der erheblichen Steigerung im Herbst müssen wir am Boden bleiben und den eingeschlagenen Weg in kleinen Schritten beschreiten. Wir sind aber zuversichtlich, auch im Frühjahr eine gute Rolle spielen und eine Rangverbesserung erreichen zu können", ist Daniel Mühlbauer guter Dinge.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter