Urfahr: Nach "Katastrophe" Tabellenführer

altaltFür zumindest 26 Stunden führt der SV Urfahr die Tabelle der 2. Klasse Mitte an. Mit einem 3:2-Auswärtserfolg gegen das 1b-Team von OÖ-Ligist SV Foli-Pack Traun feierte die Mannschaft von Trainer Georg Cibu den dritten Sieg im dritten Spiel. Trotz des Sprungs an die Tabellenspitze ist der Coach mit seiner Mannschaft alles andere als zufrieden.

"Das war heute eine einzige Katastrophe. Es war keine Bereitschaft zum Kämpfen vorhanden und spielerisch habe ich auch nicht viel gesehen. Da musste ich meiner Mannschaft zur Halbzeit lautstark meine Meinung übermitteln", spricht Urfahrs Trainer Georg Cibu die Kabinenpredigt an, nachdem der "zweite Anzug" des OÖ-Ligisten durch ein Tor von Ali Mustafi zu einer 1:0-Pausenführung gekommern war. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel der Urfahraner nicht wirklich besser, aber nicht zuletzt dank der Einwechslung von Neuzugang Ricardo Pupek stimmte am Ende zumindest das Ergebnis. Denn Pupek hatte kurz nach Wiederbeginn nich nur den Ausgleich erzielt, sondern schoss in der Schlussviertelstunde auch den 3:2-Siegtreffer des SV Urfahr.

Georg Cibu (Trainer SV Urfahr): "Es ist zwar schön wenn wir Tabellenführer sind, doch zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft interessiert mich die Tabelle nicht. Wir schauen von Spiel zu Spiel, sollen sich vor allen Dingen die jungen Spieler weiterentwickeln. Und da wird sehr viel und gut trainieren, ist eine Leistung, wie sie heute an den Tag gebracht wurde, einfach nicht zu akzeptieren. Eine Belohnung dafür wird es in den anstehenden Trainingseinheiten mit Sicherheit nicht geben. Auch wenn mit Zöhrdorf am nächsten Samstag ein vermeintlich leichter Gegner auf uns wartet, werden und müssen wir uns gezielt auf dieses Spiel vorbereiten."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter