Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Mitte

FC Dardania: "Es war ein unglaublicher Herbst"

Im vergangenen Sommer stieg der FC Dardania in den Meisterschaftsbetrieb des OÖFV ein. Der Neuling, der vorwiegend mit Spielern vom Balkan agiert - die meisten mit albanische Wurzeln - präsentierte sich in der 2. Klasse Mitte von seiner besten Seite, sammelte in der Hinrunde stolze 16 Punkte und überwintert als Achter im Mittelfeld der Tabelle. "Im Sommer wurde die Mannschaft zusammengewürfelt, einige Spieler waren noch nie bei einem Verein. Wir waren zuversichtlich, uns von den letzten Plätzen fernhalten zu können, diesen Erfolg hätten wir aber nie und nimmer erwartet. Aber es war ein unglaublicher Herbst", ist Sportchef Elfat Mustafi rundum zufrieden.

 

Daheim schwer zu biegen - bärenstarke Offensive

In den ersten drei Runden sprang nur ein Punkt heraus, ehe die Linzer gegen Urfahr den ersten Sieg der Vereinsgeschichte feierten. In der Folge nahm der Neuling Fahrt auf und fuhr in acht Spielen vier weitere "Dreier" ein. "Die Mannschaft hat sich überraschend schnell gefunden, sich rasch als Einheit präsentiert und in einer sensationellen Hinrunde die Erwartungen weit übertroffen", so Mustafi, der die fünf bisherigen Saisonsiege durchwegs vor heimischer Kulisse bejubeln konnte. "Der Don Bosco-Platz ist sehr klein und konnten diesen Vorteil perfekt nutzen. Wir haben im Sommer viel Zeit in die Renovierung des Platzes investiert und sind für diese Arbeit belohnt worden". Während nur drei Mannschaften mehr Gegentore kassierten, trafen lediglich zwei Teams öfter ins Schwarze. "Wir verfügen über eine tolle Offensive, haben aber zu viele Tore erhalten. Auch wenn wir mit dem Erreichten hochzufrieden sind, wäre sogar mehr möglich gewesen, Verletzungen bzw. Ausfälle haben uns aber einige Punkte gekostet", meint der Sportchef. "Ebenso erfreulich wie der sportliche Erfolg ist die Tatsache, dass es die von anderen Vereinen befürchteten Probleme nicht gegeben hat und unsere Spieler die geforderte Disziplin an den Tag gelegt haben".

 

Verstärkungen im Anflug

Beim Trainingsauftakt am 31. Januar wird Coach Enver Gashi vermutlich einige neue Kicker begrüßen können. "Wir wollen uns verstärken und haben mit einigen Kandidaten auch schon Gespräche geführt. Fix ist noch nichts, aber sollten wir unsere Pläne umsetzen können, werden im Winter drei, vier Spieler, die uns weiterhelfen, zu uns stoßen", kündigt Elfat Mustafi Transfers an. "Wir setzen nicht nur auf die Kampfmannschaft, sondern haben auch den Nachwuchs im Auge. So werden wir neben zwei aktuellen Nachwuchsmannschaften im Frühjahr voraussichtlich auch ein U14-Team stellen".

 

Rangverbesserung erwünscht

Obwohl der Ball flachgehalten wird, liebäugelt der FC Dardania in der Rückrunde mit einer Rangverbesserung. "Grundsätzlich wären wir zufrieden, sollten wir am Ende der Saison in etwa dort landen, wo wir jetzt stehen. Aber die Liga ist ungemein ausgeglichen, kann jeder jeden schlagen. Zudem sind die Mannschaften eng beisammen, ist der dritte Platz nur fünf Puntke entfernt. Demzufolge ist auch für uns einiges möglich", so Mustafi. "Die bevorstehenden neun Auswärtspiele bereiten uns keine Sorgen und wollen so rasch wie möglich den ersten Auswärtssieg der Vereinsgeschichte feiern".

 

Spieler der Hinrunde 2017/18

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung