Zöhrdorf Linz startet Nachwuchs-Offensive

"Nach einigen mageren Jahren sind wir zwar mit der Kampfmannschaft auf einem guten Weg und stellen mit dem U17- und U16-Team, erstmals nach zwei Jahren wieder Nachwuchs-Mannschaften im Meisterschaftsbetrieb, es fehlt aber der Unterbau", erklärt Ernst Hubich, Sektionsleiter der ASKÖ Zöhrdorf Linz. Das Tabellenschlusslicht der 2. Klasse Mitte, das am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen Herbstmeister Union Leonding in die Rückrunde startet, ist auf der Suche nach Nachwuchsspielern und Trainern.

"Uns fehlen vor allem die ganz Kleinen im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Natürlich können sich jederzeit auch Nachwuchsspieler bis 18 Jahren bei uns melden", so Hubich, der sich freut, dass mit Ismet Veljacic seit geraumer Zeit ein engagierter Jugendleiter zur Verfügung steht. "In den nächsten Jahren steht die Nachwuchsarbeit im Vordergrund und hoffen, die verschiedenen Jahrgänge durchgehend besetzen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, suchen wir Nachwuchstrainer mit Herz", weiß Ernst Hubich.

Nicht nur den Kampfmannschafts-, auch den Nachwuchsspielern steht mit Harald Huemer ein Mentalcoach zur Verfügung. "Zuletzt haben wir unter der Leitung von Harald Huemer einen Workshop abgehalten, bei dem es unter anderem um Stressabbau bzw. der Bewältigung von Problemen ging. Die rund 30 Teilnehmer waren von diesem Workshop begeistert und haben viel Positives mitgenommen", sagt der Sektionsleiter, der sich über ein intaktes Vereinsleben freut. "Nach den Problemen in den vergangenen Jahren, sind wir auf einem guten Weg, wieder eine Famnilie zu werden - von der Kampfmannschaft bis zum Nachwuchs."

Im letzten Testspiel mussten sich die Linzer gegen Rottenegg mit einem 3:3-Unentschieden zufrieden geben. "Natürlich hätten wir vor dem Meisterschaftsstart gerne gewonnen, aber die Leistung war in Ordnung, zumal wir auf vier, fünf Stammspieler verzichten mussten und einige Talente aus dem U17-Team zum Einsatz gebracht haben", blickt Ernst Hubich dem Auftaktspiel gegen Union Leonding gelassen entgegen. "Gegen den Herbstmeister haben wir nichts zu verlieren. Auch wenn wir als krasser Außenseiter in die Partie gehen, wollen wir das Spiel so lange wie möglich offen halten - und wer weiß, vielleicht gelingt uns sogar eine Überraschung?"


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter