Ebelsberg Linz mit Start nach Maß

Nach einer gegenüber den vergangenen Jahren durchaus ansprechenden Herbstsaison, möchte die ASKÖ Ebelsberg Linz den Aufwärtstrend im neuen Jahr fortsetzen. Zum Rückrundenstart der 2. Klasse Mitte hatten die Linzer Vorstädter jedoch eine unangenehme Aufgabe zu lösen, musste die Mannschaft von Trainer Patrice M´Bock beim 1b-Team des SV Foli-Pack Traun antreten. Doch der "zweite Anzug" des OÖ-Ligisten hatte in den letzten vier Spielen der Hinrunde den Platz jeweils als Verlierer verlassen müssen und konnte dabei keinen einzigen Treffer erzielen - daran hat sich auch im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres nichts geändert.

"Wir sind zuversichtlich nach Traun gereist und haben uns einen Sieg durchaus zugetraut, einen derart klaren Erfolg hätten wir jedoch nicht erwartet", meint Ebelsberg-Sektionsleiter Daniel Mühlbauer. Bereits nach einer Viertelstunde durften die Linzer den Führungstreffer bejubeln, als der erst 16-jährige Okan Kökcü nach einer Flanke zur Stelle war und auf 0:1 stellte. In der Folge gestaltete sich eine ausgeglichene Partie, die Vorentscheidung fiel aber noch vor  der Pause: Praktisch mit dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichterer Hutterer konnte Thomas Ritter nach einem Getümmel im kleinen Strafraum auf 0:2 erhöhen.

Die jungenen Trauner versuchten in der zweiten Halbzeit das Blatt noch zu wenden und verzeichneten auch ein optisches Übergewicht, die Gäste hielten aber gut dagegen und konnten den Vorsprung verteidigen. Zu Beginn der Schlussviertelstunde war es dann abermals Ritter, der den Sack endgültig zumachte und mit einem verwandelten Elfmeter - nach einem Foul an Heimkehrer Martin Stundner - den Auswärtssieg der M`Bock-Elf in trockene Tücher brachte. Nachdem der Ebelsberger Harald Schachermayr wenig später mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste, brannten bei einem Trauner kurz darauf die Sicherungenen durch, flog Ion Dumitru, nachdem er den Referee angespuckt hatte, mit Rot vom Platz. Am 3:0-Erfolg der ASKÖ Ebelsberg Linz änderten die beiden Ausschlüsse aber nichts mehr. Während die Ebelsberger den vierten Saisonsieg feierten, warten die jungen Trauner seit nunmehr bereits 432 Minuten vergeblich auf einen Torerfolg.

Daniel Mühlbauer, Sektionsleiter ASKÖ Ebelsberg Linz:
"Mit diesem Erfolg ist uns ein Start nach Maß geglückt. Es war ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel, unser zweiter Treffer kurz vor der Pause hat das Match aber entschieden. Jetzt hoffen wir, dass es in diesr Tonart weitergeht und wollen in der nächsten Runde, im Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Zöhrdorf Linz, einen "Dreier" nachlegen. Denn zwei Siege in Folge sind uns in der jüngsten Vergangenheit nicht allzu oft gelungen."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at   

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter