Pucking: Überraschender Punkteverlust

altaltNach drei Siegen zum Auftakt schien die Union Pucking am vergangenen spielfreien Wochenende etwas außer Tritt geraten zu sein, reichte es doch im heimischen Seestadion gegen das zuvor noch punktelose 1b-Team von OÖ-Ligist SV Foli-Pack Traun nur zu einenm Unentschieden. Auch wenn sich die Feigl-Elf zahlreiche Chancen herausspielen konnte, verzeichneten die Puckinger am Ende den ersten Punkteverlust in der laufenden Saison der 2. Klasse Mitte.

Schiedsrichter pfeift auf Vorteilsregel
Puckings Trainer Herbert Feigl musste auf Leo Haslhofer verzichten, der sich beim Aufwärmen verletzte. Schon nach 18 Minuten hatten die Heimischen einen weiteren Verletzten zu beklagen, musste Trainer-Sohn Dominik Feigl durch Talent Philipp Holzer ersetzt werden. Pucking war zwar überlegen, der erhoffte Führungstreffer wollte aber nicht gelingen. Als nach einem Foul in Strafraumnähe Puckings Markus Deixler den Ball nur noch im Tor unterbringen musste, verzichtete Schiedsrichter Kalok auf die Vorteilsregel. Der anschließende Freistoß brachte nichts ein. Bei der zweiten Chance der Heimischen konnte Trauns Torwart Manuel Moser einen wuchtigen Kopfball von Florian Mayer über die Latte drehen. Nach einer schnellen Kombination und einem Querpass von Deixler brachte Stipan Peric den Ball nicht im Trauner Gehäuse unter. Der "zweite Anzug" des OÖ-Ligisten trat keineswegs wie ein Tabellenletzter auf und spielte flot mit, ohne jedoch zu hochkarätigen Chancen zu kommen.

Pucking verschläft Anfangsphase der zweiten Halbzeit
Nach der Pause erwarteten die heimischen Fans eine siegeswillige Mannschaft. Die Feigl-Elf verschlief dann aber die erste Viertelstunde und so gingen die Gäste völlig überraschend in Führung, als es nach einem Einwurf für Pucking und einem anschließenden Ballverlust blitzschnell ging und Besim Hadzic in Minute 51 zum 0:1 einschoss. Puckings Trainer Feigl reagierte nach dem Gegentreffer und holte den früh eingewechselten Holzer, der in der Defensive ein ums andere Mal überfordert war, wieder vom Feld. In der Folge fanden die Gastgeber zunächst weiterhin nicht in die Partie und agierten im Spielaufbau zu umständlich.

Deixler vergibt Matchball
Zu Beginn der Schlussviertelstunde ertönte nach einem Getümmel im Trauner Strafraum die Pfeife des Unparteiischen. Der Referee stellte Trauns Labeat Krasniqi mit Gelb-Rot vom Platz und entschied auf Elfmeter für die Hausherren, den Patrick Hutwagner zum 1:1 verwandelte. Nach dem Ausgleich löste sich die Handbremse im Puckinger Spiel, kam die Feigl-Elf jedoch kaum zu echten Chancen. Die beste Möglichkeit zum Siegtreffer vergab Deixler: Nachdem Trauns Torwart Moser eine Flanke von Hannes Sandmayr nicht festhalten konnte, traf Deixler völlig alleinstehend nur die Stange. Somit endete diese Begegnung mit einem 1:1-Unentschieden, trauerte die Union Pucking einem verpassten Sieg nach und konnte Traun 1b die "Rote Laterne" an Zöhrdorf weiterreichen. Nun heißt es für die Feigl-Elf am Samstag beim "heimlichen Tabellenführer" in Urfahr eine gute Leistung zu erbringen, um den Anschluss zur Spitze nicht zu verpassen.

Michael Krämer

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter