ASKÖ Treffling: "Ein geregelter Spielbetrieb ist vermutlich erst im Herbst wieder möglich"

Nach einem Gruppenwechsel präsentiert sich die ASKÖ Treffling in der neuen Liga bislang im Niemandsland der Tabelle und beendete die Hinrunde der 2. Klasse Mitte am achten Platz. Die Mannen von Trainer Horst Kloimstein hätten am letzten Sonntag in Pasching ins Frühjjahr starten und am gestrigen Samstag mit der ASKÖ Kirchberg die Kräfte messen sollen, das Corona-Virus verhinderte aber auch beim Liga-Neuling das Rollen des Balles.

 

"Sollte darüber nachdenken, die Saison im Herbst zu beenden"

"Die aktuelle Situation ist besorgniserregend, ich befürchte jedoch, dass in den kommenden Wochen einiges auf uns zukommt und das Schlimmste noch bevorsteht", erklärt der Coach. "Darum ist an eine Fortsetzung der Meisterschaft derzeit nicht zu denken und ein geregelter Spielbetrieb vermutlich erst im Herbst wieder möglich. Aus diesem Grund sollte man darüber nachdenken, die Saison im Herbst zu beenden. In diesem Fall könnte man im nächsten Frühjahr eine Meisterschaft in gekürzter Form ausgtragen oder möglicherweise auf das Kalenderjahr umsteigen. Denn eine sportliche Lösung ist allemal besser, als eine Entscheidung am grünen Tisch. Denn sollte die Meisterschaft abgebrochen werden, wäre eine Annullierung ebenso unfair wie eine Wertung nach dem aktuellen Tabellenstand".

 

Ein Abgang

Im Herbst hatte der Achtplatzierte mit Personalproblemen zu kämpfen, im Winter ist der Kader - nach dem Abgang von Julian Huemer, der künftig für die ASKÖ Katsdorf auf Torejagd geht- nominell geschrumpft. "Dieser Abgang war nicht geplant, wenngleich der Wechsel von Julian aus sportlichen Gründen nachzuvollziehen ist. Die Personalprobleme sind dadurch nicht geringer geworden, aber in der Vorbereitung sind einige junge Spieler nachgerückt, weshalb wir in den nächsten zwei, drei Jahren versuchen, eine schlagkräftige Mannschaft zu formen", meint Horst Kloimstein.

 

Pleitenserie in den Testspielen

In drei Testspielen mussten die Trefflinger durchwegs empfindliche Niederlagen einstecken. "Auch wenn die Ergebnisse nicht gut waren, war der eine oder andere Lichtblick zu erkennen. Denn die Mannschaft hat sich in den letzten beiden Partien, gegen starke Gegner, zumindest eine Halbzeit lang ansprechend präsentiert", so Kloimstein. "Beim Trainingsbesuch ist zwar Luft nach oben vorhanden, die Spieler haben in den vergangenen Wochen aber gut gearbeitet. Darum wäre es durchaus möglich gewesen, dass wir gut in die Rückrunde gestartet wären. Wir hatten uns für das erste Match viel vorgenommen und wollten in Pasching einen Dreier einfahren".

 

Zugang:
---

Abgang:
Julian Huemer (ASKÖ Katsdorf)

Transferliste OÖ 2. Klasse Mitte

Testspiele:
1:6 gegen SV Krenglbach (1MW)
1:4 gegen ASKÖ Mauthauen (2NO)
0:7 gegen SV Aschach/Donau (2MO)

Testspiele-Übersicht OÖ 2. Klasse Mitte

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter