SV Urfahr: "Die Annullierung ist der letzte Ausweg"

Der SV Urfahr verzeichnete im Herbst Höhen und Tiefen und beendete die Hinrunde der 2. Klasse Mitte am zehnten Platz. Der Traditionsverein war um eine anständige Frühjahrssaison bemüht, das Corona-Virus sorgte aber auch am Linzer Donauufer für die Einstellung des Spielbetriebes. Markus Ecker, Trainer und Sportchef, nahm sich für Ligaportal Zeit für ein Interview und beantwortete aktuell interessante Fragen.

 

 

Herr Ecker, wie beurteilen Sie die aktuelle Situation aus gesundheitlicher Sicht?

"Für einen Teil der Bevölkerung ist das Virus gefährlich. Für den Großteil geht es darum, gewisse Vorgaben zu befolgen, dann passiert nicht viel. Ich persönlich habe keine Angst, bin aber der Ansicht, dass man bestimmte Regeln einhalten muss".

Sind die von der Regierung gesetzten Maßnahmen gerechtfertigt bzw. finden bei Ihnen auch jene Experten Gehör, die einen moderateren Weg eingeschlagen hätten, behaupten, dass die getroffenen Maßnahmen nicht der Verhältnismäßigkeit entsprechen und befürchten, dass die Kollateralschäden bzw. die Folgen der Krise künftig mehr Opfer fordern wird als das Virus?

"Die gesetzten Maßnahmen sind grundsätzlich gerechtfertigt, wenngleich man die eine oder andere Entscheidung vielleicht auch in anderer Form hätte treffen können. Viele Menschen finden die Vorschriften zu streng und fühlen sich eingeengt. Aber zum einen ist diese Zeit die Chance, etwas herunterzukommen, und zum anderen wurden in anderen Ländern härtere Maßnahmen getroffen". 

Wie lange wird die Krise dauern bzw. wie sieht die Welt 2021 und in den darauffolgenden Jahren aus?

"Ich denke, dass Ende April, Anfang Mai die Maßnahmen zusehends gelockert werden. Ich vermute, dass die Nationen unterschiedeliche Lösungen anstreben bzw. Entscheidungen treffen. Wichtig ist, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Generell sollte man künftig vermehrt auf die Regionalität setzen und zudem den Verzicht vor dem Überfluss stellen". 

In der aktuellen Situation kann man erkennen, dass aufgrund der Vielzahl an kommunikativen Möglichkeiten es relativ einfach ist, die Menschen – mit positiven oder negativen Ideen bzw. Maßnahmen – gezielt in eine Richtung zu steuern. Ist die die totale Digitalisierung Fluch oder Segen?

"Wie Vieles im Leben hat auch die Digitalisierung Vor- und Nachteile. Leider können viele Menschen nicht die Wahrheit von der Fehlinformation unterscheiden. Zudem stellt sich die Frage, ist alles was vorhanden ist auch notwendig. Es ist Verschiedenes möglich, man muss aber nicht Alles nutzen bzw. verwenden".  

Zum Sportlichen! Kann im Amateurbereich der Trainings- und Spielbetrieb im Frühjahr wieder aufgenommen werden bzw. wann glauben Sie, wird der Ball wieder rollen?

"Ich denke, dass Ende Mai, Anfang Juni das Training, in welcher Form auch immer, wieder aufgenommen werden kann. An einen Meisterschaftsbetrieb ist meiner Ansicht nach aber erst frühestens im August zu denken".

Wie ist Ihre Meinung zu folgenden möglichen Szenarien?

- Ordnungsgemäße Fortsetzung bzw. das Ende der Saison im Sommer, Herbst oder nächsten Frühjahr?
  "Die Meisterschaft sollte fortgesetzt und beendet werden, wenn nicht anders möglich auch erst im Herbst"

- Umstieg auf eine Saison nach dem Kalenderjahr?
  "Eine Umstellung kann ich mir durchaus vorstellen. Da aber viele Dinge geändert werden müssen, ist ein kurzfristiger Umstieg vermutlich nicht zu realisieren". 

- Entscheidung der Auf- und Abstiegsfrage in Form von Play Offs. Die Ligen werden geteilt, die Mannschaften im jeweiligen Play Off nehmen die Ergebnisse aus den direkten Duellen vom Herbst mit und und bestreiten nun die Rückspiele?
  "Da ich jede sportliche Entscheidung begrüße, bin ich ein Befürworter dieser Möglichkeit. Über die Form eines Play Offs kann man aber diskutieren".

- Wertung nach dem aktuellen Tabellenstand, aber was geschieht mit den vorgesehenen Relegationsspielen?
  "Theoretisch ist diese Variante möglich. Entscheidet man sich dazu, sollte man auf die Relegation aber verzichten". 

- Die Herbstmeister steigen auf, es gibt jedoch keine Absteiger. In diesem Fall müssen die Ligen aufgestockt werden?
  "Mit diesem Gedanken habe ich mich noch nicht wirklich befasst, finde diese Idee aber gut. Dennoch sollte man aber versuchen, die Saison sportlich zu beenden".

- Komplette Annullierung der Saison?
  "Auch wenn jene Vereine, die am Tabellenende stehen, diese Entscheidung vorwiegend begrüßen würden, ist meiner Ansicht nach die Annullierung der Saison der letzte Ausweg".

- Annullierung der Meisterschaft, die individuellen Leistungen der Mannschaften werden aber nicht gelöscht, die Teams nehmen die im Herbst gesammelten Punkte in die nächste Saison mit?
  "Diese Idee gefällt mir. Aber vielleicht könnte man die Punkte halbieren bzw ein Bonus-Punkte-System kreieren".

Werden Amateur-Vereine die Krise nicht überstehen bzw. wird die Anzahl der Spielgemeinschaften steigen?

"Derzeit sind auch die Kosten reativ gering, deshalb glaube ich, dass die Vereine die Krise überstehen werden. Spielgemeinschaften sind seit geraumer Zeit ein Thema, im städtischen Raum stellt sich diese Fage aber eher nicht".

Finden Sie es richtig, dass die Profiligen die Meisterschaft aus rein finanziellen Gründen - mit Geisterspielen - fortsetzen wollen bzw. sollten die Klubs vielleicht einen Schritt zurückmachen und der Fußball zu seinen Wurzeln zurückkehren?

"In einer Notsituation kommt der Charakter zum Vorschein. Ebenso wie die freie Wirtschaft muss auch der Fußball versuchen, die Krise zu meistern. Ein TV-Sender sollte keinesfalls bestimmen dürfen, wann und wo gespielt wird. Aber im Profi-Bereich sieht man, dass es praktisch nur noch um das Geld geht. Geisterspiele sind möglich, sollten aber nur in Ausnahmefällen stattfinden, wie es zum Beispiel im März der Fall war".

 

Zugänge:
Alexander Reiterer (SV Steyregg)
Florian Haudum (zuletzt SV Pasching)
Peter Rubatscher (Italien)

Abgänge:
Dominik Lang (ASKÖ Donau Linz 1b)
Florian Niedermayr (ASKÖ Ebelsberg Linz)

Transferliste OÖ 2. Klasse Mitte

Testspiele:
3:2 gegen ASKÖ Ebelsberg Linz (2NO)
3:2 gegen SK Admira Linz Reserve (LLO)
0:5 gegen ASV Bewegung Steyr (1O)
1:3 gegen Union St. Florian Juniors (2NO)

Testspiele-Übersicht OÖ 2. Klasse Mitte

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter