Dionysen/Traun: "Wir können jeden Gegner schlagen"

altNach einem katastrophalen Herbst und nur sieben Punkten auf dem Konto leiteten die Verantwortlichen des ASKÖ Dionysen/Traun eine Neupositionierung des Vereins ein, und siehe da, schon im Frühjahr stellte sich der Erfolg ein, die Hodzic-Elf sammelte gleich weitere 21 Punkte und landete auf dem zehnten Platz der 1. Klasse Mitte. "Die Mannschaft hat sich sehr schnell weiterentwickelt, wir können jetzt jeden Gegner schlagen", ist Sektionsleiter Helmut Staudinger vom großen Potential seines Teams überzeugt. Mit Viktor Milos verließ allerdings ein ganz wichtiger Spieler den Verein in Richtung ASKÖ Doppl-Hart, "mit Danijel Novakovic haben wir dafür einen neuen Stürmer bekommen, außerdem wartet noch ein Spieler aus der 1. Bosnischen Liga auf den Spielerpass", verrät Staudinger.


"Hodzic ist ein Spitzentrainer"

Mit Rang fünf in der Frühjahrstabelle bewies der ASKÖ Dionysen/Traun, dass der Durchhänger aus dem Herbst längst vergessen war. Der Verein setzte nun vor allem auf die jungen Spieler, die von Trainer Nermin Hodzic optimal eingestellt wurden. "Hodzic ist ein Spitzentrainer, er hat die Burschen bestens im Griff. Die Spieler entwickeln sich unter ihm sehr schnell weiter, über den Sommer haben sie wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht", ist Helmut Staudinger überzeugt. Der Abgang von Viktor Milos schmerzt die Verantwortlichen zwar etwas, man ist dennoch von der Qualität des Kaders überzeugt. "Milos ist zwar ein sehr guter Spieler, die Mannschaft hat in den letzten Wochen aber auch ohne ihn dermaßen an Qualität gewonnen, dass dieser Abgang nun zu verschmerzen ist", hat der Sektionsleiter mit Danijel Novakovic auch einen Spieler geholt bzw. mit einem bosnischen Erstligaspieler auch noch einen weiteren Akteur in der Hinterhand. "Das dauert noch etwas, der Pass ist noch nicht da. Auch er wird uns sicher helfen können."

"Um den Meistertitel kämpfen andere"

Auch wenn der Sektionsleiter schon selbst auf die eigene Mannschaft gespannt ist, meint, dass die Leistungsfähigkeit noch gar nicht absehbar ist, glaubt er nicht an einen Kampf um den Meistertitel. "Um den Meistertitel kämpfen andere, Oedt und Westbahn sind zum Beispiel heiße Kandidaten. Wir können jetzt aber sicherlich auch jeden Gegner schlagen, davon bin ich überzeugt. Mal sehen, wie weit wir nach vorne kommen", sagt Staudinger, der mit der bisherigen Vorbereitung allerdings ganz und gar nicht zufrieden ist: "Die Testspiele waren eine mittlere Katastrophe. Doch das lag vor allem daran, dass wir zumeist mit Akteuren angetreten sind, die in der Meisterschaft wohl nicht spielen werden. Nächste Woche spielen wir gegen Wartberg/Krems, da sind wir dann halbwegs komplett, was sich sicher auf die Leistung auswirken wird."


Werde Fan von unterhaus.at

Milan Vidovic

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter