„Wenn wir komplett sind, befinden wir uns mit den Top-3 der Tabelle auf Augenhöhe!“ – Ofterings Trainer Günter Moser im Interview

Mit 22 Zählern aus zwölf Partien absolvierte der SV Oftering eine durchaus ansprechende Hinserie in der 2. Klasse Mitte. Zu den absoluten Topteams der Liga fehlte dann aber, was die Punkteausbeute betrifft, doch etwas. Ob sich dieser Unterschied auch auf dem Rasen so eindeutig widerspiegelt? Unter anderem dazu nahm Trainer Günter Moser im Gespräch mit Ligaportal.at Stellung.

 

Ligaportal: Wie fällt die Analyse des Herbstes aus? Was könnt ihr euch Positives mitnehmen?

Moser: „Wir hatten einen holprigen Start. In der Vorbereitung sind viele Spieler aus beruflichen Gründen oder verletzungsbedingt ausgefallen. In der zweiten Hälfte des Herbstes konnten wir aber eine Siegesserie starten. Wir punkteten da mit Teamgeist und Spaß am Fußball. Das können wir uns mitnehmen. Hoffentlich können wir bald wieder gemeinsam intensiv auf dem Platz arbeiten. Von der Vereinsführung gibt es keinen Druck. Wir müssen nicht unbedingt aufsteigen. Die stetige Weiterentwicklung steht bei uns im Vordergrund.“

Ligaportal: Was fehlt zu den absoluten Topteams der Liga?

Moser: „Nicht so viel. Lichtenberg haben wir beispielswiese in der letzten Runde des Herbstes auswärts mit 3:0 geschlagen. Am Beginn der Saison war die Defensive etwas instabil. Wenn wir komplett sind, sind wir mit den Top-3 der Tabelle ziemlich auf Augenhöhe.“

Ligaportal: Gab es in der Wintertransferperiode personelle Veränderungen?

Moser: „Wir haben keine Zugänge. Der Kader ist gut und eingespielt. Daher sehe ich keinen Bedarf. Mit Timo Dutzler und Dominik Stammler haben aber zwei sportlich und menschlich extrem wertvolle Spieler ihre Karriere beendet. Das ist schade. Bei Timo war die berufliche Situation in Zeiten von Corona ausschlaggebend. Dominik ist noch jung, hatte aber immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.“

Ligaportal: Wie geht es den Spielern aktuell mit dem Heimtraining?

Moser: „Wir haben am 15. Jänner gestartet. Die Spieler absolvieren drei Einheiten pro Woche. Alle 14 Tage wird das Programm neu geplant. Natürlich gibt es immer wieder Probleme mit der Motivation, weil es einfach keinen fixen Termin gibt, wann es weitergeht. In der 2. Klasse ist das nicht so einfach. Alles ist auf freiwilliger Basis. Ich vertraue den Spielern aber und weiß, dass die meisten gut arbeiten.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter