2. Klasse Mitte: Vorschau und Experten-Tipp

alt

Nach einer relativ kurzen Sommerpause beginnt an diesem Wochenende bereits wieder im gesamten oberösterreichischen Fussballunterhaus der Ball zu rollen. Die Leistungsfähigkeit der einzelnen Mannschaften bereits zum Meisterschaftsstart richtig einzuschätzen, ist alles andere als leicht, wissen die Vereine doch oft selbst nicht genau, wo sie im Vergleich mit ihren Konkurrenten stehen. Dieser schwierigen Aufgabe hat sich Alexander Oppolzer, Spielertrainer des ESV Westbahn Linz Schauer Bau, exklusiv auf unterhaus.at gestellt, in dem der stürmende Betreuer der „Eisenbahner“ seinen Experten-Tipp zur ersten Runde der 2. Klasse Mitte abgegeben hat.

 

Samstag, 18.8., (17 Uhr), Union Raiba Pucking – ASKÖ Dionysen/Traun   Tipp: 2:2

„Die ASKÖ Dionysen/Traun legte in der abgelaufenen Saison eine beachtliche Rückrunde hin, was auch Rang fünf in der Frühjahrestabelle unter Beweis stellte. Ich bin mir sicher, dass sich die Trauner auch für diese Spielzeit einiges vorgenommen haben, auch wenn sie mit Viktor Milos einen für sie schmerzlichen Abgang zu verzeichnen haben. Das Team aus Pucking einzuschätzen, fehlt mir hingegen nicht leicht, wurde die Feigl-Elf doch erst nach dem knapp verpassten Aufstieg in den Relegationsspielen gegen Oberwang in unsere Liga neu eingeordnet. Vom Spielermaterial her sind mir somit nur wenige Leute ein Begriff. Letztendlich könnte ich mir eine Punkteteilung in diesem Duell gut vorstellen.“

 

Samstag, 18.8., (17 Uhr), SC Kirchberg/Thening – ASKÖ Zöhrdorf Linz   Tipp: 3:0

„Mit dem SC Kirchberg/Thening startet auch der zweite Neuzugang in unserer Spielklasse mit einem Heimspiel in die Saison. In der 2. Klasse Mitte-Ost belegten die Kirchberg/Theninger in der abgelaufenen Meisterschaft den vierten Platz und auch in der kommenden Spielzeit traue ich es ihnen zu, wieder im oberen Bereich der Tabelle mitzumischen. Ihr Gegner zum Auftakt Zöhrdorf hat wieder einmal große personelle Umstellungen vorgenommen. Zumindest im ersten Spiel wird dies einen Punktegewinn jedoch noch nicht zur Folge haben.“

 

Samstag, 18.8., (17 Uhr), Union Mühlbach – SV Chemie Linz   Tipp: 4:1

„Den Meistertitel haben die Mühlbacher in der letzten Saison ganz klar im Frühjahr verspielt, wodurch sie ihren an sich selbst gestellten hohen Erwartungen nicht gerecht wurden. Im Sommer haben nun einige Spieler die Sipura-Elf verlassen, wodurch man vielleicht etwas an Stärke eingebüßt hat. Gegen den SV Chemie Linz sollte der Start in die Meisterschaft dennoch mit einem klaren Heimsieg gelingen.“

 

Samstag, 18.8., (17 Uhr), ESV Westbahn Linz Schauer Bau – ASKÖ Ebelsberg Linz   Tipp: 2:0

„Unsere Aufgabe in Runde eins ist mit Ebelsberg Linz eine sicherlich sehr undankbare, wird doch von so manchem ein hoher Sieg gegen diesen Gegner erwartet. Ein Grund dafür könnte der 7:0-Kantersieg am letzten Spieltag der Vorsaison sein. Ich rechne aber dieses Mal mit einer sehr knappen Partie, in welcher wir uns hoffentlich durchsetzen werden. Wir freuen uns schon alle auf dieses Duell und den damit verbundenen Start in die Meisterschaft. Die Einstellung der Spieler ist derzeit wirklich top und vielleicht gelingt es uns ja, ähnlich stark aufzutreten wie im letzten Frühjahr. Der Kader, welcher über den Sommer beinahe zur Gänze unverändert blieb, besitzt sicherlich die Qualität für Platz zwei hinter Oedt in der Endabrechnung, wobei für den Vizemeistertitel auch noch drei bis vier andere Teams in Frage kommen. Die ersten Wochen werden diesbezüglich gewiss richtungsweisend sein.“

 

Sonntag, 19.8., (17 Uhr), ASKÖ Oedt – Union Babenberg Linz   Tipp: 2:1

„Die ASKÖ Oedt ist natürlich aufgrund der Unterstützung von Franz Grad und unter der Führung von Maximilian Eisenköck der Titelkandidat Nummer eins. Alles andere als 26 Siege in ebenso vielen Spielen wäre eine Überraschung, wobei ich persönlich glaube, dass sich diese Mannschaft gegen so manchen Widersacher in dieser Liga die Zähne ausbeißen wird. Bereits der Auftaktgegner könnte den Schützlingen von Trainer Amir Topalovic durchaus Probleme bereiten, zählt doch die Union Babenberg Linz stets zu den körperlich stärksten Teams der Liga. Am Ende wird in dieser Begegnung dann aber doch die höhere Qualität der Einzelspieler den entscheidenden Unterschied ausmachen.“

 

Sonntag, 19.8., (17Uhr), ASKÖ Neue Heimat Linz – ATSV St. Martin/Traun   Tipp: 1:1

„Für viele war St. Martin/Traun die Überraschungsmannschaft in der 2. Klasse Mitte in der Spielzeit 2011/2012. Dieses Jahr wird man es aber wohl etwas schwerer haben, an die alten Erfolge anzuknüpfen, auch da einige gute Spieler den Verein in der Sommerpause verlassen haben. Bei der ASKÖ Neue Heimat Linz hat sich ebenfalls in dieser Transferperiode einiges getan, so wurden unter anderem auch einige Akteure von den Linzern unter Vertrag genommen, welche zuletzt ihre Laufbahn unterbrochen hatten. Wenn man dies alles miteinbezieht, erscheint ein Remis in dieser Begegnung durchaus möglich.“


Spielfrei: Union Edelweiß Linz 1b

 

von Michael Obrecht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter