Tore wie am Fließband beim Spiel zwischen Dionysen/Traun und Zöhrdorf

altaltBereits beim allerersten Spiel in dieser neuen Saison setzte es für die ASKÖ Zöhrdorf Linz eine bittere 2:10-Niederlage gegen Kirchberg/Thening, wobei dieses Ergebnis auch aufgrund gleich dreier Ausschlüsse auf Seiten der Linzer zustande kam. Ohne die gesperrten Spieler musste man sich auch eine Woche später gegen Pucking geschlagen geben, wobei man diese Partie aber bis zum Schluss offen halten konnte. Gegen die ASKÖ Dionysen/Traun gelang es den Mannen von Trainer Richard Katzlberger nur in der ersten halben Stunde mit dem Gegner einigermaßen mitzuhalten. Danach brachen alle Dämme und die Trauner durften sich über Tore am Fließband freuen.

Zumindest eine halbe Stunde lang lebte die Hoffnung

Dionysen nahm dieses Spiel als klarer Favorit in Angriff, auch wenn die beiden letzten Duelle dieser zwei Vereine in der abgelaufenen Meisterschaft sehr knappe Angelegenheiten waren. In dieser Saison konnte man jedoch bereits an den ersten beiden Spieltagen erkennen, dass die Kluft zwischen der Leistungsfähigkeit der Mannschaft aus Traun und dem Team aus Zöhrdorf größer geworden ist. Vom Anpfiff weg bekam man dies, an diesem Samstagnachmittag auch deutlich vor Augen geführt. Es entwickelte sich ein Spiel wie auf einer schiefen Ebene, wobei es aber bis zur 23. Minute dauerte, ehe Daniel Novakovic die Hausherrn in Führung bringen konnte. Nur 120 Sekunden später erhöhte sein Teamkollege Yahya Bulan bereits auf 2:0. Kurze Zeit danach zappelte der Ball schon wieder im Netz, dieses Mal waren es aber die Gäste, die sich über einen Treffer von Manfred Gerstl freuen durften. Zumindest für ein paar Minuten schien wieder so etwas wie Spannung aufzukommen. Die Hoffnungen der ASKÖ Zöhrdorf, vielleicht doch etwas Zählbares mit in die Heimat zu nehmen, erhielten aber bereits früh, nachdem der Anschlusstreffer gefallen war, durch den Ausschluss von Benjamin Chiorean einen herben Dämpfer. Mit einem Mann weniger wurde die ohnehin bereits enorm schwere Aufgabe für die Katzlberger-Elf dann unlösbar. Dionysen nützte die numerische Überlegenheit eiskalt aus und stellte somit noch vor der Pause durch Tore von Sackl, Bulan, Garcia und Boukhili auf 6:1.

Torlawine bringt Funktionär ins Schwitzen

Der Torhunger der Gastgeber war auch nach dem Seitenwechsel lange noch nicht gestillt. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff trug sich auch Aleksandar Rajcevic, zum ersten Mal an diesem Tag, in die Torschützenliste ein. Danach war es mit Novakovic wieder der Paradestürmer der Trauner, der durch seinen zweiten Treffer im Spiel bei seinem eigenen Sektionsleiter Helmut Staudinger für Bewegung sorgte, musste dieser doch die Schilde auf der Anzeigetafel, welche den aktuellen Spielstand anzeigten, auswechseln. Danach konnte der Funktionär, sieht man vom zweiten Zöhrdorfer Tor in dieser Partie durch Markus Kallinger einmal ab, erst einmal kurz durchschnaufen, ehe gegen Ende der Partie er wieder mit Arbeit überhäuft wurde. Christian Carhaun, der umsichtige bosnische Spielmacher Aleksandar Rajcevic und Daniel Novakovic fixierten schließlich den Endstand von 11:2 in einer einseitigen Begegnung.


Helmut Staudinger (Sektionsleiter der ASKÖ Dionysen/Traun):

„Wir haben in dieser Begegnung wirklich von Anfang an Gas gegeben, wodurch sich ein Spiel auf ein Tor entwickelte. Hätten wir unsere zahlreich vorhandenen Chancen noch besser genützt, hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Die Mannschaft wird von Runde zu Runde immer besser und man kann wirklich dabei zu sehen, wie etwas bei uns zusammenwächst. In der vergangenen Saison haben wir uns im Herbst in einer ähnlichen Situation befunden, wie Zöhrdorf jetzt. Wenn man dann aber auf die eigenen jungen Spieler setzt und den Kader mit dem einen oder anderen qualitativ hochwertigen Akteur ergänzt, dann ist eine äußerst positive Entwicklung, wie man sieht, möglich.“


von Michael Obrecht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter