ESV Westbahn Linz setzt Aufholjagd dank Last-Minute-Tor fort

FC Dardania Linz
Westbahn Linz

Am Sonntagnachmittag traf in der neunten Runde der 2. Klasse Mitte der FC Dardania Linz vor heimischem Publikum auf den ESV Westbahn Linz. Der  ESV verzeichnete mit zwei Niederlagen einen klassischen Fehlstart, in den folgenden sieben Spielen blieben die Mannen von Neo-Trainer Josef Madlmayr aber ungeschlagen. In der Don Bosco Arena setzten die "Eisenbahner" ihre Aufholjagd fort und feierten durch einen Treffer in der Nachspielzeit einen 1:0-Sieg. Der Neuling hingegen hat in seiner Premierensaison erwartungsgemäß mit Höhen und Tiefen zu kämpfen und musste die fünfte Niederlage einstecken.


Keine Tore in Halbzeit eins

Von Beginn an bekamen die Zuschauer ein erwartet enges Match zu sehen. Nach zehn Minuten sah Westbahn-Kicker Cihan Koc Gelb. In der Folge bot der Neuling dem Vizemeister die Stirn und wusste zu gefallen. Dardania verzeichnete mehr Spielanteile, konnte daraus aber kein Kapital schlagen, sodass es torlos in die Pause ging. 

"Lucky Punch" in Minute 94

Fünf Minuten nach Wiederbeginn wurde auch Dardania-Akteur Ardit Ragipi verwarnt. Auch in Durchgang zwei spielten die Hausherren munter nach vorne und kreierten einige Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend. Als es bereits nach einer Nullnummer aussah, gelang den Gästen in Minute 94 der "Lucky Punch". Daniel Knezevic brachte das Leder im Dardania-Gehäuse unter und schoss die Madlmayr-Elf zum 1:0-Sieg. Während den Neuling ein spielfreies Wochenende erwartet, empfangen die "Eisenbahner" mit dem FC Stahl den letztjährigen Spielgemeinschafts-Partner.

FC Dardania Linz - Westbahn Linz

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter