Union Puchenau weist zum Auftakt Ebelsberg klar in die Schranken

Die mit einem hohen Maß an Spannung erwartete erste Runde der 2. Klasse Mitte hielt unter anderem die Begegnung zwischen der Union Puchenau und ASKÖ Ebelsberg bereit. Beide Teams haben sich im Sommer verstärkt und schielen selbstbewusst mit zumindest einem Auge nach oben. Einer der beiden Kontrahenten sollte in diesem am Ende doch einseitigen Spiel seine Ambitionen am heutigen Tag deutlich auf den Platz bringen.

 

Ebelsberg hält zunächst gut mit

Dieses am Ende so deutliche Spiel startete jedoch zunächst völlig konträr. Zu Beginn dieses Spiels waren es die Ebelsberger, die munter loslegten und Puchenaus Torwart Missbichler ordentlich unter Beschuss nahmen. Letzterer blieb jedoch souverän und hielt seine Mannschaft im Spiel. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit waren es jedoch die Puchenauer, die das Heft immer deutlicher in die Hand nehmen sollten. Nach einer knappen halben Stunde war es folgerichtig Georg Eckmayr, der einen langen Ball gut verarbeiten und seine Farben mit 1:0 in Führung schießen konnte. Den Puchenauern gelang es zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht, ihre immer deutlicher werdende Überlegenheit in Tore umzumünzen. Es dauerte schließlich bis zur 50. Minute, ehe die Hausherren erneut treffen konnten. Wieder war es Eckmayr, der, diesmal nach Zuspiel von Arzt, vollstrecken konnte.

Eckmayr-Festspiele in Puchenau

Im weiteren Verlauf dieser Partie wurde aus diesem zunächst spannenden Spiel eine immer deutlichere Angelegenheit. Stefan Arzt war es nach einer guten Stunde diesmal selbst, der vollenden durfte. Nur vier Minuten später war es wiederum Eckmayr, der sich nach einem langen Ball erneut in die Torjägerliste eintragen konnte. In der 75. Minute spielte Puchenau erneut einen schönen Angriff, den erneut Eckmayr veredeln konnte. Für ihn war es an diesem Tag der vierte Treffer. Der Schlusspunkt war dann wiederum Stefan Arzt vorbehalten, der so das halbe Dutzend vollmachen konnte.

Franz Tremel, Sektionsleiter Union Puchenau:
"Zunächst waren es heute die Ebelsberger, die besser waren, gleich zwei Chancen vorfanden. Wir haben das Spiel dann zirka ab der 20. Minute in die Hand genommen. Mit diesem Resultat ist es uns gelungen, gleich einmal gut zu starten."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter