Spielberichte

Donau Linz 1b stoppt Abwärtstrend mit knappem Sieg über FC Dardania

In der sechsten Runde der 2. Klasse Mitte kam es unter anderem zum Duell zwischen der ASKÖ Donau Linz 1b und dem FC Dardania Linz. Beiden Teams ging nach passablem Start zuletzt etwas die Luft aus. Die Kleinmünchner konnten die hohen Erwartungen, welche nach den ersten Spielen aufgebaut wurden, zuletzt absolut nicht erfüllen, während auch die Gäste aus dem Franckviertel zuletzt keine bemerkenswerten Ergebnisse einfahren konnten.

 

Donau beginnt überfallsartig

Entsprechend galt es für beide Teams, an diesem Fußball-Sonntag wieder in die Spur zu finden. Am ehesten schien dieses Unterfangen zunächst den jungen Donau-Kickern aufzugehen. Die Brunner-Elf nahm während der ersten halben Stunde die Zügel dieses Spiels in die Hand, presste gut an und ließ den Gästen kaum Raum zur Entfaltung. Dieser bemühte Auftritt der Heimischen wurde schließlich nach bereits zehn Minuten belohnt. Nach Foul an Katusic zeigte Schiedsrichter Lachmair auf den Punkt. Der junge Toni Mestrovic stellte sich der Verantwortung und stellte auf 1:0. Der Donau-Express kam daraufhin noch stärker ins Rollen. Nach einem langen Ball herrschte Verwirrung in der Abwehr der Gäste, Mestrovic lief alleine auf das Tor von Luzha zu, dem er keine Chance ließ. Nach dem 3:0 durch Trupaj sollte bei den Hausherren jedoch der Faden reißen.

Dardania mit Aufholjagd

Die Gäste waren nun besser im Spiel und fanden dadurch ihrererseits mehr Torchancen vor. Man hatte nun generell mehr vom Spiel und konnte dies schließlich auch auf die Anzeigetafel bringen. Noch vor dem Pausenpfiff verkürzte Ahmeti psychologisch wichtig auf 3:1. Selbiger war es, der 20 Minuten vor Schluss sogar auf 3:2 verkürzen konnte. Dardania machte nun ernst und drückte auf den Ausgleich. Die junge Donau-Elf präsentierte sich in dieser Phase des Spiels jedoch mental stark und brachte den knappen Vorsprung reif über die Zeit. Am Ende dürfen die Kleinmünchner über einen denkbar knappen Heimsieg jubeln, während der FC Dardania heuer weiterhin nicht so richtig in Tritt kommen will.

Thomas Brunner, Trainer ASKÖ Donau Linz 1b:
"In den ersten 30 Minuten haben wir super angepresst und dem Gegner keine Möglichkeiten gelassen. WIr haben gut verschoben und wurden mit einem Elfmeter belohnt. In der Halbzeit haben wir uns eigentlich vorgenommen, das Spielfeld größer zu machen, was wir nicht umgesetzt haben. Zum Schluss war der Sieg, wenn man speziell die zweite Halbzeit betrachtet, glücklich. Wir haben regelrecht um den Ausgleich gebettelt.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter