FC Dardania Linz übertrumpft mit viel Moral Edelweiß Juniors

In der zehnten Runde der 2. Klasse Mitte kreuzten unter anderem der FC Dardania Linz und die Union Edelweiß Linz Juniors die Klingen. Beide Teams gerieten nach dem Saisonstart etwas ins Hintertreffen, vermochten jedoch immer wieder positive Signale zu setzen. So punktete Dardania zuletzt gegen wiedererstarkte Babenberger und die jungen Edelweiß-Kicker trotzten dem SV Urfahr einen Punkt ab. Man durfte gespannt sein, wer in der Lage war, den nächsten Schritt zu machen.

 

Ketan stellt Klasse unter Beweis

Vor knapp 100 Zuschauern waren es die Hausherren, die früh die Zügel in die Hand nahmen. Die Mannen aus dem Franckviertel begannen am heimischen Don-Bosco-Platz wie die Feuerwehr und wurden prompt für ihre Offensivbemühungen belohnt. Nach einem Pass auf die Seite und einer daran anschließenden perfekt geschlagenen Flanke war es Valon Ahmeti, der nur noch das "Pratscherl" hinhalten musste und zum 1:0 vollstreckte. Die Gäste wollten dies nicht auf sich sitzen lassen und kämpften sich immer besser ins Spiel. Nach etwa einer halben Stunde Spielzeit war es der talentierte Ketan Engin Can, der einen Abwehrfehler der Heimischen ausnützte und zum 1:1 traf.

Dardanias Moral wurde belohnt

Dardania, das in diesem Spiel viele Tormöglichkeiten ungenützt ließ, reagierte jedoch prompt mit der erneuten Führung durch Bajraktari. Nach einer Stunde Spielzeit rechnete alles bereits mit einer Vorentscheidung, als der bereits zuvor verwarnte Savage nach erneutem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah. Zehn Minuten später ließen sich die Hausherren jedoch erneut zu einem Abwehrfehler hinreißen, den Ketan zum 2:2 nützte. Für Dardania war es danach zum Haareraufen. Beim Stand von 2:2 wurde erneut eine gute Möglichkeit vergeben, als Ahmeti, der zuvor bereits den Keeper umkurvt hatte, nur die Stange traf. Wenige Minuten vor Schluss wurden die engagierten Hausherren dennoch belohnt, als Ragipi per direktem Freistoß zum 3:2 traf und damit die Heimischen zum dritten Mal in dieser Saison wieder jubeln ließ.

Elfat Mustafi, Sportlicher Leiter FC Dardania:
"Wir haben heute viele Chancen vergeben. Viel Pech hatten wir etwa, als wir beim Stand von 2:2 nur Aluminium trafen. Unsere beiden Gegentore resultierten hingegen aus Fehlern in der Abwehr. Bis zum Winter ist es unser Ziel, noch so viele Punkte wie möglich zu holen. WIchtig ist aber auch, dass sich niemand mehr verletzt, zumal wir bereits zwei verletzte Akteure zu beklagen haben."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter