6:1! Stahl Linz schießt Treffling vom Platz

Der FC Stahl Linz trat am heutigen Sonntag gegen die ASKÖ Treffling in der 11. Runde der 2. Klasse Mitte an. Während Treffling im Mittelfeld der Tabelle rangiert, spielen die Linzer vorne mit und wollen noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Man ging als Favorit in das Spiel und konnte dieser Rolle auch gerecht werden. Nach sehr starker Vorstellung gewann man gegen ASKÖ Treffling mit 6:1.

 

Doppelschlag ebnet Weg zum Sieg

Stahl Linz ging von Beginn an sehr offensiv ans Werk und kreierte Chance um Chance. In der Anfangsphase ging man jedoch zum Teil fahrlässig mit den Möglichkeiten um und so dauerte es bis zur 28. Minute um in Führung gehen zu können. Torschütze war Ibrahim Asani nach einer schönen Flanke von der rechten Spielseite. Nur knapp 60 Sekunden später konnten die Linzer das 2:0 bejubeln. Erneut Asani traf und der Hergang des Treffers war fast ident wie beim 1:0. Ein kurioser Doppelpack innerhalb einer Minute welcher den Weg zum Sieg ebnete. Danach blieb man dran und ruhte sich nicht nur auf dem Vorsprung aus. Vor der Pause konnte man jedoch keinen weiteren Treffer mehr erzielen. Ganz im Gegenteil, denn man bekam den 2:1 Anschlusstreffer. ASKÖ Treffling kam ins Spiel zurück durch ein Tor von Christoph Sallinger. Er verwertete einen Konter, welcher nach einem Ballverlust im Aufbauspiel von Stahl Linz entstand. 

Überragende Linzer im 2. Spielabschnitt

Nach der Pause gab es zunächst ein ähnliches Bild wie in der 1. Halbzeit zu betrachten. Stahl machte das Spiel und kontrollierte die Partie zum Großteil. Treffling konnte sich kaum in der Offensive präsentieren. Doch die Heimischen verabsäumten es zunächst die Partie zu entscheiden und vergaben erneut mehrere Möglichkeiten. Doch in der 73. Spielminute gab es die Erlösung in Form des 3:1 Führungstreffers. Ali Mustafi trug sich in die Schützenliste ein. Er lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu und konnte verwerten. Es ist auch anzumerken, dass Goalie Meindl eine höhere Niederlage verhinderte. In einigen Situationen konnte er gut retten. Die endgültige Entscheidung gab es in der 78. Minute erneut durch Ali Mustafi. Nach einem guten Umschaltspiel gab es einen Angriff über die Mitte und einen Pass auf ihn. Er netzte souverän ein. Die weiteren zwei Tore waren noch Draufgabe, am Ende wehrte sich Treffling nur noch wenig. 

 

Beste Spieler:

FC Stahl Linz: Alexandru Ionut (RM), Ali Mustafi (ST)

 

Enrico Schmoll, Trainer FC Stahl Linz:

"Der Sieg war hochverdient und hätte sogar noch höher ausfallen können. Doch der Torwart der Gäste parierte in einigen Situationen echt gut. Wir boten in Summe betracht eine ansprechende Leistung und konnten einige schöne Tore erzielen, Man kann mit dem Spiel wirklich zufrieden sein." 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter