10:1! ASKÖ Leonding übernimmt nach Schützenfest gegen Franckviertel Linz die Tabellenführung

In der 13. Runde der 2. Klasse Mitte kam es am Samstagnachmittag zu einem Duell der Gegensätze. Auf der einen Seite stand die Heimmannschaft ASKÖ Leonding, welche um den Aufstieg mitspielt und auf der Gegenseite die Gäste des SV Franckviertel Linz, die auf dem letzten Platz rangieren. Alles andere als ein klarer Heimsieg wäre daher auch eine faustdicke Überraschung gewesen. Es kam wie erwartet beziehungsweise noch höher, denn ASKÖ Leonding fegte mit einem unglaublichen 10:1 über die Linzer hinweg.

Blitzstart der Heimischen

Die Leondinger legten wie aus der Pistole geschossen los und spielten sich von Beginn an in einen spielerischen Rausch. Schon in der 3. Spielminute gab es das 1:0 zu bejubeln. Saman Nagafi trug sich in die Schützenliste ein. Das Tor entstand nach einem schön zu Ende gespielten Angriff. Bereits vier Minuten später war Clemens Dietinger zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Franckviertel sah dabei in der Defensive nicht gut aus, zu leicht ließ man sich aussspielen. Danach fingen sich die Gäste etwas und kamen besser in das Spiel. Nach der ersten richtig guten Offensivaktion konnte Kevin Kaiser gar auf 2:1 verkürzen. Doch danach übernahm ASKÖ Leonding wieder das Kommando und kreierte weitere Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor. Daniel Steinbeiss konnte in weiterer Folge mit einem Doppelpack für die Vorentescheidung noch vor der Pause sorgen. In Minute 28 und 32 erhöhte er mit seinen Saisontreffern zehn und elf auf 4:1. Danach beruhigte sich das Spiel etwas und der Schiedsrichter schickte nach 45 Minuten beide Teams in die Kabinen. Eine hochverdiente Führung des Aufstiegsaspiranten gegen überforderte Linzer.

Angriffsfurioso auch im 2. Spielabschnitt

Nach der Pause bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Spielstarke Leondinger welche munter kombinierten und Gäste von SV Franckviertel Linz welche noch um Schadensbegrenzung aus waren. Diese gelang jedoch nicht und man musste in der 64. Minute das 5:1 hinnehmen. Saman Nagafi war abermals der Torschütze. Der Mittelfeldakteur hält bei bereits 14 Saisontoren und ist noch im Rennen um die Torjägerkrone der Liga. Clemens Dietinger setzte einen Drauf und erzielte sogar einen Hattrick. Nach seinem sehenswerten Treffer im 1. Spielabschnitt fixierte er mit zwei weiteren Treffern in der 68. und 70. Minute endgültig das Debakel für die Linzer. Es stand somit knapp 20 Minuten vor Spielende 7:1. Wer glaubte, dies sei dem vorübergehenden Spitzenreiter genug, der irrte. Man spielte weiter nach vorne und konnte in Minute 74 auf 8:1 erhöhen. Niklas Fuchs war der Torschütze. Er hatte leichtes Spiel. Die Gäste wehrten sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wirklich. Dietinger netzte in Minute 86 gar noch ein viertes Mal. Er ist definitiv der Mann des Spieles. In der Nachspielzeit konnte auch Leon Denklmayr noch jubeln. Das 9:1 war sein 2. Saisontor.


Beste Spieler:

ASKÖ Leonding: Clemens Dietinger (OM), Saman Nagafi (M) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter